Ich habe letztes jahr in meinen Friseurladen ,als Untermiete eine nagelstudio rein gelassen,und ausg

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die ordentliche Kündigung von Geschäftsräumen gilt §580a Absatz 2:

Bei einem Mietverhältnis über Geschäftsräume ist die ordentliche Kündigung spätestens am dritten Werktag eines Kalendervierteljahres zum Ablauf des nächsten Kalendervierteljahrs zulässig.

Wenn sie also noch rechtzeitig kündigt muss sie die vereinbarte Miete mindestens bis zum 30.06. zahlen. Über die Tatsache des Mietverhältnisses bist Du auch nicht in Beweisnot.

Ich würde ich an Deiner Stelle Ihr jetzt das Mietverhältnis fristlos kündigen (damit Du aus der Leistungspflicht heraus bist) und die Miete bis zum 30.06.2013 verlangen. Ich vermute, dann wird die Frechheit ein wenig eingedämmt.

auch für mündliche???ich weiss nur eins bei bestimmten Mietverhältnissen wenn sie mir schlüssel am anfang des monats zurück gibt muss trotzdem kompletten monat zahlen??das will ich gar nicht,aber im april war noch möbel da und paar kunde,und sie sagt sie hat gewerbe bis 31.3 .so ungefähr ab da bin nicht verpflichtet und abmeldung ist beweis für sie.

0
@pupsik

Ja ! Auch für mündliche ! Und für einen Rachefeldzug hast du ziemlich schlechte Karten !!!

0

es war nicht dieses jahr,sonder schon letztes jahr

0
@pupsik

Da sie bis heute nicht gekündigt hat, muss sie auch weiterhin Miete zahlen.

0

Wenn es Dir um Dein persönliche Rache geht, dann geh' zu einem Anwalt und lass' den ein nettes Schreiben aufsetzen. Ob sich das finanziell loht, sei mal dahin gestellt, denn Du musst z. B. beweisen, dass Ihr tatsächlich einen entsprechenden Vertrag hattet.

es reicht mir wenn ich selber ihr brief schreibe mit paar § ,sie macht gleich in die Hosen:)).Sie haben recht,das war grösste lehre für mich,nie mehr untermieter,empfehle auch keinem!!!

0

Mündliche Verträge sind unnütz, aber nimm dir auf jeden Fall einen Anwalt, das kostet dich dann nicht so viele nerven.

An wen willst Du Dich bei einer mündlichen Mietabsprache denn wenden? Kannst nichts beweisen. Bist Du sicher dass ein Gewerbe angemeldet worden ist? Vergiss einfach die 2,5 Monate. Hoffe Du hast daraus gelernt. Unter gegebenen Umständen hast Du, auch mit einem § keine Chance. Ruinierst nur Deine Nerven!

ja aber sie ist so frech mit mir,beleidigt mich,ich will sie auch bestraffen für so was,ich musste hinter ihr laufen und nach schlüssel fragen,ich habe die räumlichkeiten gebraucht,als zeugin habe ich meine mutter,weil ich damals in urlaub war hat sie mit ihr getroffen.bringt das was??danke ihnen.

0

So etwas ist nicht schwer zu beweisen, wenn sie (die Untermieterin) ein Gewerbe angemeldet hat, muss sie auch Aufzeichnungen über die Geschäftstätigkeit haben. Außerdem gibt es sicher zig greifbare Kunden, die sich an die Tätigkeit dort erinnern.

0

Was möchtest Du wissen?