Hauptberuflich Vollzeit angestellt, nebenberuflich Selbständig und zusätzlich Minijob - welche Steuerklasse?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei der Hauptbeschäftigung ändert sich nichts an der Steuerklasse.

Der Arbeitgeber des Minijobs hat zwei Möglichkeiten:

- pauschale Lohnsteuer von 2%

oder

- tatsächliche Lohnsteuer (dann aber mit Steuerklasse 6 berechnet)

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Zweit job - echt bis 450€ steuerfrei?

Liebe Ratgeber,

habe ich richtig verstanden dass bei eine Zweitbeschäftigung bis ein Einkommen von 450€ keine Steuern zahlen muss bzw. Steuerklasse 6 hätte wenn man mehr als 450€ Einkommen hat?

Irgendwie kann ich das kaum glauben - ich erkläre meine Situation mal genauer: - bin Vollzeit beschäftigt, 42T€ Bruttoeinkommen, Steuerklasse 1 - wurde im Fitnessbranche angesprochen, ob ich Interesse hätte an ein Minijob (300-450€/M) und dafür auch viele Extras zB. Kostenlos trainieren, Weiterbildung etc. - meine Interesse an ein 2. Job liegt eigentlich dran meine teuere Sportarten zu finanzieren dh. ist der extra frei trainieren wirklich toll, aber mir ist der Zeit die ich da investieren musste zu wertvoll wenn es Steuerklasse 1 angerechnet wird

...zur Frage

Teilzeit oder doch nur Midijob und noch ein Minijob dazu?

Hallo. Ich bin Mutter von 2 Kindern und ledig. Ich arbeite z.Z als Friseurin 24std für 785€ brutto. Zählt das nun als teilzeitkraft oder eher als midi-Job? In der Abrechnung steht gleidzonenreglung wurde angewendet....

So nun habe ich natürlich überlegt um finanziell besser da zu stehen noch einen mini-Job dazu zu nehem. (Für die Zeit wo die Kids in der kita sind)

Würde es sich lohnen? Geht mein Vorhaben überhaupt?

Aktuell bin ich steuerklasse 1 hatte aber im Internet gelesen das man unter steuerklasse 6 fällt?!

Gibt es was was ich beachten muss?

Ich blick langsam nicht mehr durch... Hiiiiilllllfffeeee ☺

...zur Frage

Nebenberuflich freiwillig gesetzlich krankenversichert + Minijob; habe ich Anspruch auf Mutterschutz

Ich bin als Selbstständige nebenberuflich freiwillig gesetzlich krankenversichert und habe dadurch keinen Anspruch auf Mutterschutzgeld. Wenn ich noch zusätzlich eine geringfügige Beschäftigung ausüben würde, habe ich dann Anspruch?

...zur Frage

Hauptjob, Minijob und Kleinunternehmer in einem?

Moin,

also Ich habe im Moment einen Hauptjob (A).

bei der KV bin ich durch den Hauptjob freiwillig versichert, also über der Bemessungsgrenze.

Zusätzlich habe ich einen Minijob (B) bei meinem Ex-Arbeitgeber.

Jetzt mein Frage(n):

  • Ich möchte zusätzlich noch ein Kleinunternehmen (C) anmelden (max 17500 Euro Jahr). Jedoch komme insgesamt den drei Tätigkeiten nicht über 48h die Woche ! das ist alles Nachweisbar
  • Interessiert der Krankenkasse überhaupt diese NEUE Selbständigkeit ? ich bin ja eh über der Bemessungsgrenze und zahle schon den maximalen KK Beitragssatz. Dh. Krankenkassenbeiträge sind nicht mehr aus der Selbständigkeit zu zahlen oder ?
  • RV und PV: hier wird wohl bei der Steuererklärung der GEWINN bei der Selbstständigkeit zu meinem Jahresbrutto in Job A dazugerechnet.
  • Einkommenssteuer: Der GEWINN aus der Selbständigkeit wird auch hier "Nachversteuert"
  • Gibt es Probleme wenn ich bei dem Arbeitgeber einen Minijob (B) habe und gleichzeitig noch eine Rechnung über das Kleinunternehmen schreibe ? Es komplett andere Tätigkeiten die hier berechnet werden.

Vielen Dank für Eure antworten.

linguin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?