Hat die Postbank auch eine Private Banking Abteilung?

1 Antwort

Die Postbank betreibt eigene "Beratungscenter" für vermögende Kunden.
Aber: Auch die "Berater" dort verkaufen (leider) nur ihr Standardprogramm, zwar ein anderes als Lieschen Müller, aber m.E. immer noch nicht individuell genug, wie es ein freier, unabhängiger Finanzberater/Finanzplaner kann. Such Dir so einen - ich kenne keine(!) Bank, die mittel- und langfristig immer im Sinne des Kunden handelt, leider...

Muss eine Bank jährliche Konto- und Depotauszüge verschicken?

Ich hatte vor ca. 12 Jahren mal kurzfristig ein Wertpapierdepot bei einer österreichischen Bank und habe in einem begrenzten Rahmen mit Optionsscheinen spekuliert. Das ging damals in die Hose und das Geld war weg. Sei´s drum, war nicht viel Geld. Nun war der Stand des Depots damals 0 €, ich habe mich nicht weiter drum gekümmert und das Depot hatte ich aus meinem Gedächtnis gelöscht. Über 10 Jahre habe ich von dieser Bank dann nichts wieder gehört.

Nun kommen auf einmal von dieser Bank per Post neue Zugangsdaten für das Online-Banking. Als ich mich dort anmeldete, musste ich feststellen, dass sich auf dem Konto über die Zeit Gebühren angesammelt haben von 137 €. Die Bank hat mir über 10 Jahre keine Auszüge geschickt und jetzt soll ich da noch Gebühren zahlen. Gibt es nicht eine Verpflichtung der Banken, Konto- und Depotauszüge postalisch zuzustellen, wenn diese nicht online abgerufen werden ?

...zur Frage

Wo kann man sich über private Krankenversicherungen beraten lassen?

Ich spiele mit den Gedanken im nächsten Jahr als Student & Selbstständiger in die private Krankenkasse zu wechseln. Bisher bin ich in der Familienversicherung meiner Eltern mitversichert.

Allerdings weiß ich zur Zeit wenig, welche Leistungen enthalten sind und was sich ändern wird im Vergleich zur GKV. Grund ist, dass durch das Einkommen der nebenberuflichen Tätigkeit, die Familienversicherung erlischt. Die Beiträge in der PKV schauen attraktiver aus. Gibt es unabhängige Berater, die einen informieren und beraten, worauf man achten sollte? Ich weiß bis jetzt nur folgendes:

  • Die Beiträge sind pauschal und abhängig vom Alter & dem Gesundheitszustand
  • Man zahlt die Arztrechnungen im Voraus und bekommt sie später von der PKV erstattet.

Vielleicht kann mir jemand schon ein paar Fragen beantworten:

  • Wenn ich die PKV für Studenten nehme, kann ich überhaupt mit dem Tarif nebenberuflich selbstständig sein? Wenn ja, gibt es ein Limit? Die Beiträge der Studentenversicherung und Selbstständig-Versicherung haben ca. eine Differenz von 20-30 Euro monatlich anhand von Vergleichsportalen.

  • Was ist die "garantierte Beitragsrückerstattung"? Anhand Recherchen soll das bedeuten, dass man XX% seiner Beiträge zurückerstattet bekommt, wenn man im 1. Jahr keine Leistung in Anspruch genommen hat. Leistung in Anspruch genommen = Normaler Arztbesuch?

Danke!

...zur Frage

Compexx Finanz - Meinungen, Erfahrungen - Bitte um Hilfe

Aufgrund von Hinweisen hier im Forum wo man öfters gelesen hat, dass man sich von unabhängigen fachkundigen personal beraten lassen sollte und auf Empfehlung einer Freundin habe ich Kontakt aufgenommen zu compexx Finanz. Hier die Internetseite dazu: http://www.compexx-finanz.de/index.html Gestern hatte ich mein Erstgespräch. Die Wirtschaftsmanagerin erstellt nun aufgrund meiner Angaben, Ziele und Wünsche éin Konzept. Dazu habe ich den sogenannten Finanztüv mit ihr gemacht...alle Versicherungen, Konten, Einnahmen, Ausgaben etc. Ist das Unternehemen compexx vertrauenswürdig? Ich hatte einen guten Eindruck von der Wirtschaftsberaterin. Sie erklärte mir viel. Nur ist das immer richtig? Sie erzählte mir zB von 13 Möglichkeiten vom Staat Geld zu bekommen. ich kannte bisher nur Rieser und Vermögenswirksame Leistungen. Sie schnitt einen Lifestyleplan an, bei dem man mindestesns 85 Euro im Monat einzahlen muss und dann in regelmäßigen Abschnitten ca 4500 E alle 2-4 Jahre ausgezahlt bekommt. Der Staat gibt dazu wohl sehr viel dazu. Weiterhin findet sie mich im Bereich Versicherungen eher nicht so toll aufgestellt. Habe so ziemlich alles bei der Allianz ( Rentenversicherung, Unfall, Diensthaftpflicht, BU mit Beitragsrückzahlung)...Im Bereich Riester hat sie durchklingen lassen, dass sie auf das Produkt DWS Riester Rente steht. Im Bereich banking ist sie der meinung, dass das schon recht gut ausschaut.

Ist das Angebot von compexx Finanz gut und wie finanzieren solche Unternehmen sich? Weil so wie es ausschaut muss ich bis auf 10 Euro für den Finanztüv nichts bezahlen. Außer für Leistungen wie Steuererklärung.

Hat jemand Erfahrungen gemacht und sind solche maßgeschneiderten Leistungen am Ende wirklich besser als das was man selber abgeschlossen hat?

Sind die wirklich nur am Wohl des Kunden interessiert???

Oft wurde es hier empfohlen sich unabhängig beraten zu lassen - jedoch bin ich etwas skeptisch...

Am Sonntag habe ich meinen nächsten Termin mit ihr. Da hat sie dann schon Ergebnisse und Lösungen für mich. Positiv , der Termin geht von 14:00-18:00. Mein Termin gestern ging von 18:00 bis 21:00. Danke für wertvolle Hinweise

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?