Hallo zusammen! Muss man die Quartalsrechnungen für die Zahnspange aufheben?

3 Antworten

Also wenn sich in den letzten Jahren nicht all zu viel verändert hat, brauchst Du keine Quittungen vorlegen.

Du bekommst vom Kieferorthopäden eine Bescheinigung, dass die Behandlung erfolgreich abgeschlossen wurde . Diese übergibst Du der Krankenkasse und Dein Anteil wird Dir aufs Konto gutgeschrieben.

Es ist zwar schon eine Weile her, als ich diese Situation auch bei meiner Tochter hatte, aber ich gehe mal davon aus, dass es heute noch so gehandhabt wird.

Stimmt, an die Bescheinigung habe ich gar nicht mehr gedacht, aber die haben wir damals auch bekommen.

1

Ich kenne es so (AOK), dass die gezahlten Eigenanteile nach Ende der Behandlung ohne Vorlage der Belege erstattet werden (die Krankenkasse hat schließlich 80% gezahlt, und die Leute sollten so gut rechnen können, um die 20% Eigenanteil zu ermitteln).

Zahlen gesetzliche Kassen die Zahnspange für Kinder?

Müssen die Eltern da selbst (zu einem Teil?) die Kosten übernehmen, wenn ein Kind eine Zahnspange braucht? Gbit es ggf. Versicherungen die das abdecken? Ab welchem Alter des Kindes wäre das dann sinnvoll?

...zur Frage

Falschberatung bei Wohn Riester Vertragsabschluss, was kann ich jetzt tun

Ich habe 2009 einen Wohn Riester Vertrag bei der LBS abgeschlossen. Als ich den Kontoauszug für 2014 erhielt, dachte ich, ich schau nicht richtig. Da wurden für mehrere Jahre die Zulagen zurück geholt ohne was mir zu sagen. Nach meheren Recherchen kam nun heraus, das ich garnicht Wohn Riester gefördert werden kann.1. Meine Kinder sind älter als 3 Jahre ( 27, 24 und 16 Jahre inzwischen ) und 2. ich habe nur einen Minijob bis 450€ wo ich aber keine Rentenbeiträge selbst ein zahle. Das wusste der Berater aber und ich nicht. Ich habe das erst jetzt erfahren. Ich bin der Meinung, das ich damals den Vertrag hätte garnicht abschließen dürfen zw. hätte man mir das garnicht anbieten dürfen. Nun habe ich die LBS schriftlich aufgefort, das es ja nur rechtens sei den Vertag für ungültig zu erklären und auch die damals geforderte Prämie für den Berater zurück zu erstatten. Die wollen darauf aber nicht soo Recht ein gehen, wie es aus sieht. Die meinen ich könnte den Vertrag ja kündigen und ich bekomme das eingezahlte Geld+ Zinsen , mehr nicht. Ich finde das sit Abzocke. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte. Vielleicht hatte jemand auchschon mal so ein Poroblem oder was kann ich jetzt tun. Mit demBerater mit dem ich darüber telefoniert habe, der meinte ich sollte mich an die Verbraucherzentrale wenden. Na toll. Da habe ich eben angerufen und da geht das auch nur über einen Anwalt, was mir zusätzlich auch noch Kosten bereit, die ich nicht erstattet bekomme von der LBS. Dqas lohnt sich dann nicht so wirklich ... Bin über jede Infoo dankbar

...zur Frage

Zahnspange/Studienkreditzinsen von Steuern absetzen?

Hallo!

Kurz zu mir, ich bin Student und könnte in diesem Jahr erstmalig so gut verdienen, dass ich Steuern zahlen muss.

Einerseits werde ich bald eine kieferorthopädische Behandlung beginnen, die zwar nicht notwendig ist (und daher selbst finanziert wird), aber nicht nur der Ästhetik dient, sondern ebenso der Aufhebung einer funktionellen Fehlstellung.

Außerdem erhalte ich aktuell noch einen Studienkredit, für den bereits Zinsen angefallen sind. Kann ich diese schon jetzt steuerlich geltend machen?

Führerscheine lassen sich wahrscheinlich gar nicht absetzen, oder?

Letztes Jahr habe ich mir die Augen lasern lassen, wenn ich die OP abstotterte, kann ich Teile des Betrags dann ebenfalls steuerlich geltend machen?

Welchen Betrag dessen, was man an Steuern bezahlt, kann man maximal erstattet bekommen?

Sollte ich Fachvokabular falsch verwenden, möge man es mir verzeihen, diese ganzen Finanzsachen sind absolutes Neuland für mich ;-)

Vielen Dank.

...zur Frage

ALG II und Zahnspangen für Kinder?

Muss ein ALG II Empfänger auch den Eigenanteil für Zahnspangen seiner Kinder zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?