Haftungsfolgen bei veralteter Skibindung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also wegen der Krankenkasse wird er sich keine Gedanken machen müssen, denn die Müssen so, oder so zahlen udn mir wäre auch nicht bekannt, dass die so etwas untersuchen.

Etwas anderes eventeull bei Unfallversicherungen, oder eben bei Fremdschäden wenn die Haftpflicht zahlen soll.

Dazu die Problematik wenn, wie gerade geschehen, ein anderer zu Tode kommt und bei der Untersuchung festgestellt wird, dass der Unfal mit gutem Gerät nicht geschehen wäre.

Ich selbst fahre mit einer Uraltbindung, aber was bitte geht das meine Krankenkasse oder meine Haftpflichtversicherung an?

Natürlich "schmiere" ich die Bindung vor der Saison und prüfe mal die Auslösekraft - Pi mal Daumen - aber das wars dann auch.

Möchtest Du vielleicht demnächst noch einen TÜV für Skier einführen mit regelmässiger Hauptuntersuchung und datierter Plakette?

Der Himmel bewahre uns davor!

meine langjährige erfahrung auf skiern zeigt mir eine ähnliche sicht wie wfwbinder.

wie kommt es, dass du sagen kannst, es ist eine veraltete oder defekte bindung? ich weiss nicht, wann ich von einer veralteten bindung sprechen soll bzw. wann ich es als modeerscheinung sehen soll, wenn neues auf den markt kommt.

solange kein fremder/ dritter mit beteiligt ist, werden selten fragen gestellt, wie einwandfrei die technik funktioniert(e). wenn es jedoch zu intensiven personenschäden dritter kommt, wird auch die staatsanwaltschaft eingeschaltet. dann können fragen und untersuchungen aufkommen, die zu haftungsausfällen bei grober fahrlässigkeit führen.

Was möchtest Du wissen?