Wer haftet bei Sturz durch Glatteis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das hat was mit der Streupflicht zu tun. Wenn aber trotz der gestreuten Gehwege etwas passiert, muss nicht zwingend sofort Schadenersatz fällig werden, weil keiner eine Rundum Schneeräumung und Streuung erwarten darf.

Wenn also die Stadt regelmäßig de Bediensteten streuen läßt, dann hat sie genüge getan. Im Winter muss man mit glätte rechnen und darf sich nciht blind darauf verlassen, das überall gerade frisch gestreut ist.

Für jede Stelle gibt es einen zur Räumung Verpflichteten.

Das kann die Gemeinde sein, das Busunternehmen oder der Anlieger - da gibt es unterschiedliche Regeln in den Gemeindesatzungen.

Aber auch der "Verpflichtete" muss nicht jederzeit - also etwa auch frühmorgens oder spätabends - räumen und auch nur eingeschränkt während eines noch laufenden Schneefalls oder bei Regen auf gefrorenen Boden,...

Es bleibt immer ein Restrisiko, das der einzelne "Verkehrsteilnehmer" selbst zu tragen hat.

Was möchtest Du wissen?