Hängeschrank ist von alleine runtergefallen wer zahlt?

3 Antworten

Wenn die Halterung noch in der Wand steckt also die eingedbelten Wandhaken), dann kommt es drauf an, is

  1. die Befestigung am Schrank abgerissen, dann ist es ein Feher am schrank,

oder

  1. die befestigungseinrichtung am Schrank (Haken, oder Löcher, die in die Wandhanken greifen), sind ebenfalls ncoh vorhanden.

im ersten Fall Fabrikationsfehler und der Händler muss einen neuen geben.

oder im zweiten Fall, dann hat der der ihn eingehängt hat einen Fehler gemacht und haftet.

So wie du es schilderst, ist das eine Sache für die Gewährleistung (zwei Jahre nach Kauf). Du solltest auch keine Schwierigkeiten mit der Beweisführung des Mangels haben. (Denn wenn der Schaden länger als 6 Monate nach Kauf auftritt, liegt die Beweislast beim Käufer.)Also, Schaden dokumentieren und bei der Versandfirma einreichen. Aber vielleicht kann ein Rechtskundiger noch genaueres sagen.

Die Haftpflicht eines Freundes in Anspruch zu nehmen, ist wacklig. Erstens muss die Versicherung meist bei Gefälligkeitsschäden nicht zahlen. Nur wenige haben schon dafür eine Deckungserweiterung im Tarif. Außerdem sollten wir an dieser Stelle keine Anleitungen zum Versicherungsbetrug geben. (Wer das will, muss es anderweitig herausfinden.)

Hallo,

erstmal danke für die schnellen und guten Antworten.

Den Hängeschrank hat tatsächlich mein Vater aufgehängt da ich als Frau keine Chance hätte diesen aufzuhängen und zweitens ich ehrlichgesagt keine Ahnung habe wie das geht.

Zur letzten Antwort:

Ich habe 2 Fotos gemacht, einmal von den Hacken an der Wand und einmal von der Befestigung die am Schrank sind.

[Leider kann ich die 2 Links zu den Fotos nicht einfügen, da sonst meine Nachricht als Spam intepretiert wird. Gibt es eine Möglichkeit die Fotos hier zu posten?]

Grüße

Was möchtest Du wissen?