Hängeschrank ist von alleine runtergefallen wer zahlt?

3 Antworten

Wenn die Halterung noch in der Wand steckt also die eingedbelten Wandhaken), dann kommt es drauf an, is

  1. die Befestigung am Schrank abgerissen, dann ist es ein Feher am schrank,

oder

  1. die befestigungseinrichtung am Schrank (Haken, oder Löcher, die in die Wandhanken greifen), sind ebenfalls ncoh vorhanden.

im ersten Fall Fabrikationsfehler und der Händler muss einen neuen geben.

oder im zweiten Fall, dann hat der der ihn eingehängt hat einen Fehler gemacht und haftet.

So wie du es schilderst, ist das eine Sache für die Gewährleistung (zwei Jahre nach Kauf). Du solltest auch keine Schwierigkeiten mit der Beweisführung des Mangels haben. (Denn wenn der Schaden länger als 6 Monate nach Kauf auftritt, liegt die Beweislast beim Käufer.)Also, Schaden dokumentieren und bei der Versandfirma einreichen. Aber vielleicht kann ein Rechtskundiger noch genaueres sagen.

Die Haftpflicht eines Freundes in Anspruch zu nehmen, ist wacklig. Erstens muss die Versicherung meist bei Gefälligkeitsschäden nicht zahlen. Nur wenige haben schon dafür eine Deckungserweiterung im Tarif. Außerdem sollten wir an dieser Stelle keine Anleitungen zum Versicherungsbetrug geben. (Wer das will, muss es anderweitig herausfinden.)

Hallo,

erstmal danke für die schnellen und guten Antworten.

Den Hängeschrank hat tatsächlich mein Vater aufgehängt da ich als Frau keine Chance hätte diesen aufzuhängen und zweitens ich ehrlichgesagt keine Ahnung habe wie das geht.

Zur letzten Antwort:

Ich habe 2 Fotos gemacht, einmal von den Hacken an der Wand und einmal von der Befestigung die am Schrank sind.

[Leider kann ich die 2 Links zu den Fotos nicht einfügen, da sonst meine Nachricht als Spam intepretiert wird. Gibt es eine Möglichkeit die Fotos hier zu posten?]

Grüße

Unfall im Baumarkt, wer zahlt?

Ich hatte am Montag einen Unfall in einem Baumarkt, der wie folgt ablief:

Ich wollte eine Single Küche kaufen und bat die Verkäuferin mir eine Solche aus dem Regal zu holen. Die Palette, auf der die Küche lagerte, war ca. 2 Meter hoch. Oben auf der Palette lagen die Edelstahl Spülen mit intigrierten Kochplatten (dementsprechend schwer). Da die Mitarbeiterin alleine war und die Spülen nicht von der Palette heben konnte, half ich ihr dabei. Die ersten 4 Spülen haben wir im Teamwork abgeladen und die 5 Spüle schupste die Mitarbeiterin schneller von der Palette, wie ich sie entgegennehmen konnte. Die Spüle fiel in Richtung mein Gesicht und ich habe die fallende Spüle abwehren und auffangen wollen. Beim auffangen der Spüle schnitt ich mir mit der scharfen Edelstahlkante in zwei Finger bis auf die Knochen. Es sah sehr schlimm aus und ich habe bis zum eintreffen des Rettungswagens ca. 0,5 Liter Blut verloren. Aufgrund der Erstdiagnose des Notarztes wurde ich mit dem Verdacht auf Teilamputation sofort in die Uni Klinik/Handchirurgie geliefert. Dort wurde ich dann 2 Stunden lang an der Hand operiert und die zwei Finger wurden mit ca. 20 Stichen genäht. Nach Aussage des Chirurgen ist mit 95 prozentiger Sicherheit nicht mit Folgeschäden zu rechnen.

Hier das Problem: Da ich Selbstständig und die nächsten 4-6 Wochen nicht arbeiten kann, ist mit entsprechendem Verdienstausfall zu rechnen.

Muss das Baumarkt hierfür haften? Bzw. die Betriebshaftpflicht des Baumarktes ?

Schmerzensgeld möchte ich nicht einfordern, aber der Verdienstausfall wäre schon existentiell sehr Wichtig für mich.

Vielen Dank im Voraus Frank

...zur Frage

Mietrückstand nach Auszug: Vermieter klagt und hält Kaution zurück

In meinem Bekanntenkreis gibt es folgenden Fall:

  • Pärchen bezieht Wohnung (beide im Vertrag) und wohnt 1 Jahr gemeinsam darin. Er zahlt alleine.
  • sie bezahlt die Kaution alleine.
  • nach Trennung bleibt sie alleine 2 Jahre in der Wohnung. Vermieter weiss davon. Im Vertrag bleiben immer noch beide stehen, keine Anpassung. Zahlung der Miete nur durch sie.
  • sie zieht letztendlich Ende letztes Jahres aus, zahlt die letzten 3 Monatsmieten nicht, da pleite.

Jetzt klagt der Vermieter auf die offenen 3 Monatsmieten gegen beide. Sie hat kein Geld mehr, er - der vor Jahren ausgezogen ist - hätte das Geld.

Der Vermieter hält die Kaution zurück als Sicherheit bis zum Urteil.

Die NK-Abrechnung ergibt eine Rückzahlung von 700 Euro (bekannt seit April 09).

Die Fragen:

  1. darf der Vermieter die Kaution einbehalten?
  2. wann ist der Vermieter verpflichtet, die NK-Rückzahlung zu leisten?
  3. kann Mietrückstand mit Kaution gegengerechnet werden (es erfolgt also keine Zahlung an Mieter)?

Ich habe zu allem eine vage Meinung, bin mir aber nicht sicher. Alte Fragen hier machen mich auch nicht sicherer.

Wer weiss Bescheid?

...zur Frage

Behindertengerechte Autoumbau- wer zahlt?

Hallo, ich bin 100% gehbehindert (teilweise auf Rollstuhl angewiesen) mit Merkzeichen G,aG und B. Ich bin arbeitsunfähig, alleinerziehend mit zwei Kindern, bekomme Rente von der Deutsche Rentenversicherung Bund Berlin und habe demnächst zweite Pflegestufe.Jetzt muss ich mein Auto behindertengerecht umbauen lassen und nun steht die Frage wer die Kosten der Umbaumaßnahmen übernimmt oder muss ich alleine aufkommen? Die Krankenkasse (AOK) und die Pflegekasse zahlen sowas nicht, bei der DRVB habe ich auch einen Antrag gestellt, am Telefon aber wurde mir vorher gesagt, dass ich bestimmt eine Absage bekomme, was bis heute immer noch nicht geschah (warte seit 2 Monaten). Wer kennt sich damit aus? An wen muss ich mich noch wenden?
Vielen Dank für die Antwort

...zur Frage

Aufzug geht bei Umzug kaputt - wer zahlt?

Hallo!

Bei unserem Auszug haben wir eine Kiste in die Tür des Aufzugs gestellt, sodass die Tür immerwieder zurückfuhr, wenn sie die Kiste erreichte und der Fahrstuhl geöffnet blieb, bis wir ihn vollgeladen hatten. Dann war alles drin, Tür ging zu. Jedoch blieb der Fahrstuhl daraufhin stecken, und auch die Türen waren nicht mehr zu öffnen. Der Hausmeister konnte den Schaden nicht beheben und der Vermieter ließ die Reparaturfirma kommen. Laut dieser war der "Kabinenrahmen massiv verzogen, dadurch oberes Stichmaß zu groß und die Kabine war herausgerutscht. Provisorische Halterung zur Stabilisierung angebracht, muss aber schnellstens durch eine massive Lösung ersetzt werden." Nun will der Vermieter, dass wir die Rechnung für die Reparatur zahlen. Wir sind allerdings der Ansicht, dass wir den Fahrstuhl nicht unsachgemäß benutzt haben. Abgesehen davon blieb der Fahrstuhl auch während unserer Mietzeit immer mal wieder stecken, nur dass der Hausmeister ihn dann immer wieder hinbekommen hat. Aber muss der Vermieter nicht grundsätzlich alle größeren Reparaturen des Aufzugs zahlen?

Vielen Dank im Voraus für eine hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Wer zahlt das Altersteilzeitentgelt + Aufstockungsleistungen während der vorläufigen Insolvenz ?

Während der aktiven Phase meiner ATZ-Blockregelung meldete mein Arbeitgeber die Insolvenz an. Für die 3 Monate der vorläufigen Insolvenz wurde mir (vom Insolvenz- verwalter) empfohlen, die 3 mtl. Beträge (ATZ-Entgelt + Aufstockungsleistungen) zur Insolvenzliste anzumelden. Die Deutsche Rentenversicherung veröffentlich allerdings in ihrem Internet-Auftritt folgende Aussage: "Das Altersteilzeitentgelt zuzüglich der Aufstockungsleistungen wird im Rahmen des Anspruchs auf Insolvenzgeld für die letzten 3 Monate vor dem Insolvenzfall durch die Agentur für Arbeit erstattet." Hier ist der Link dazu: http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_6986/DRVB/de/Inhalt/Presse/
Hintergrundinfos/altersteilzeitarbeit.html#doc7064bodyText5

Die Agentur für Arbeit gibt mir keine richtige Aussage dazu; bislang wurde ich an den Insolvenzverwalter verwiesen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?