Hangeschrank im bad runtergefallen.?

6 Antworten

Wer auch immer den Schrank des Vermieters zu ersetzen hat, dein Sohn jedenfalls nicht, sowet das aus deiner Schilderung erkennbar ist. Denn es fehlt an einem schuldhaften oder fahrlässigen Verhalten, was für einen Schadenersatzanspruch aber erforderlich wäre.

Das sind die Tragödien des Alltags!

Was ist denn nun schlimmer:

Daß der Schrank kaputt ist oder, daß der Kopf kaputt ist?

Oder, um Klartext zu fragen: Welche Ansprüche sollen geltend gemacht werden?

Ganz nebenbei: Wem gehört eigentlich der Schrank? War der Wohnungseinrichtung oder ist der eventuell vom Vormieter übernommen worden?

Niemand - denn den Schrank wird vermutlich nicht der Vermieter "angebracht" haben, sondern ein Vormieter.

Und wenn der Spiegelschrank nicht im MV als Bestandteil der Wohnung vermerkt ist, so wird der Vermieter auch nicht verantwortlich zu machen sein.

Was möchtest Du wissen?