Grunderwerbsteuer auf welche Leistungen?

3 Antworten

Im Grunderwerbsteuergesetz finde ich nichts über die Kennziffern KG 100 bis KG 700 als Berechnungsgrundlage von Grunderwerbsteuer, sondern nur, dass der Vertrag über Grundstück und Errichtung eines Gebäudes als Einheit zu betrachten sind und die Entgelte die Basis für die Steuerberechnung sind.

Das bedeutet, wenn die Lieferung eines EFH vereinabart ist, dann ist das komplett die Berechnungsgrundlage.

Sind dabei Leistungen ausgenommen, weil die Erwerber die Malerarbeiten, oder auch den Einbau der Heizung selbst machen, dann wäre auch nur auf den verminderten Betrag die Steuer fällig.

Man braucht dann die gekauften Tapeten, die Farbe usw. nicht nachzuversteuern.

http://www.dr-recker.com/2013/01/doppelte-belastung-mit-grunderwerbsteuer-und-umsatzsteuer-im-bautragervertrag/

Naja, eigentlich wollte ich nur wissen, welche Kosten des Baus grunderwerbssteuerpflichtig sind... Also ob es auch Außenanlagen und Honorare betrifft, oder nur die reinen Baukonstruktionskosten. Bin aus den antworten jetzt nicht so schlau geworden.

Ich glaube nicht, dass wir an einen Halsabschneider geraten sind, weil der Planer dieses Projektes die Stadt ist. Und wir müssen halt ne Baugenhemigung haben, um bauen zu können.... Finde das nicht so ungewöhnlich?!

Danke für die bisherigen Antworten

Ach so, und Grundstück und Haus sind nicht von einem Anbieter. Das Grundstück ist von der Stadt und wir müssen ein Haus daraufbauen, was von einem der ausgewählten Architekten geplant wurde. Wer dieses Haus baut ist uns überlassen.

0

Von solch einer Sache kann man grundsätzlich nur abraten. Da bist Du offensichtlich an jemanden geraten der aus Dir viel Geld raus leiern will! Wenn ich schon lese - Baugenehmigung - Sowas braucht man heute nicht mehr wenn ein rechtskräftiger B-Plan vorhanden ist. Dann baut man mit Bauanzeige für 35DM. Statiker genau das selbe, wenn der Planer Bauingeneur ist, dann ist die Statik PRÜFUNGSFREI eine Kopie des Ingeneursausweises bei der Bauanzeige reicht und es fallen keine Kosten an. Suche Dir einen seriösen Planer. Das wird Dir sicherlich einen 5-stelligen Betrag sparen.

Fälligkeit Grundwerwerbsteuer - nach Eintrag im Grundbuch?

Wird die Grunderwerbsteuer unmittelbr fällig, wenn die Eintragung des Eigentümers im Grundbuch erfolgt?

...zur Frage

Löschung einer Grundschuld bei Verkauf Abt. III?

Angenommen jemand möchte sein Grundstück verkaufen, allerdings sind in Abt. III des Grundbuches noch immer Grundschulden eingetragen. Diese können aber erst NACH Verkauf durch den Kaufpreis abgelöst werden. Ist es möglich den Kaufvertrag wie folgt zu gestalten: Käufer zahlt Kaufsumme auf Notarkonto. Notar überweist an die Gläubigern und lässt sich die Löschungsbewilligungen ausstellen.

Geht das so?

...zur Frage

Gartenhäuschen ohne Baugenehmigung - kann man die Genehmigung nachträglich bekommen?

Auf dem Grundstück meiner Eltern steht schon sehr lange ein Gartenhäuschen. Das hat bisher auch keinen gestört, aber jetzt kam das Bauamt auf meine Eltern zu und meinten, das Häuschen hätte keine Genehmigung. Müssen meine Eltern das Häuschen jetzt abreißen, obwohl es da schon so lange steht? Oder kann man sich das Häuschen auch nachträglich genehmigen lassen?

...zur Frage

Grunderwerbssteuer beim Hauskauf von angehenden Schwiegereltern / Schwager? Teilung?

Hallo zusammen,

mein Lebensgefährte und ich möchten zeitnah ein Haus von seinen Eltern kaufen, wir sind noch nicht verheiratet. Die Eigentümer des Hauses sind zur 1/2 die Eltern (also jeweils 1/4 pro Elternteil) und zu 1/2 sein Bruder. Ich weiß, dass bei Verkäufen in gerader Linie keine Grunderwerbssteuer anfällt. Dass aber mit dem Bruder schon keine Verwandtschaft in gerader Linie besteht und Grunderwerbssteuer anfallen würde.

Wäre es möglich, dass mein Lebensgefährte die Hälfte von seinen Eltern erwirbt - ohne Grunderwerbssteuer. Und ich die Hälfte von seinem Bruder - Grunderwerbssteuer fällt an?! Oder kann man das nicht so aufteilen? Bzw. wenn ja wie teilt man das dem Finanzamt mit?

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Kann ich die Architektenleistung für eine Erweiterung des bestehenden Hauses steuerlich absetzen?

Hallo! Wir wollen nächstes Jähr unser Haus erweitern, in dem wir nun schon seit 5 Jahren leben. Wir haben hierfür einen Architekten beauftragt alles zu Planen für die Baugenehmigung. Da es im Sommer 2013 ein Urteil gab, dass nun auch alle Handwerkerleistungen für Erweiterung des Wohnraums zugelassen sind, habe ich mich gefragt ob ich nun die Architektenleistung auch steuerlich absetzen kann. Bezahlt wurde sie in 2013. Ich wäre dankbar für Euer Wissen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?