Nutzungsänderung NRW - Büro in Wohnraum

1 Antwort

Du brauchst gleich 2 Genehmigungen: Zum einen die der Eigentümerversammlung und zum anderen die der Bauaufsicht. Ist natürlich eine heikle Sache: Wenn die baurechtliche Genehmigung nicht zu erlangen ist, ist die Sache dort aktenkundig und Du bist unter Beobachtung. Ich würde besser einen Architekten um Rat bitten. Der kann am besten die Situation beurteilen. Fang auf jeden Fall aber mit der Eigentümergemeinschaft an. Die muß der Änderung der Teilungserklärung zustimmen und zwar einheitlich. Wenn das nicht zu erreichen ist, ist Dein Vorhaben gestorben.

Ich denke bei dir kommt das Wohnungseigentumsgesetz in Anwendung !!

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/woeigg/gesamt.pdf

Eigentümerverwaltung ist der Ansprechpartner. Denn eine Eigentümerzustimmung zur Umnutzung braucht es schon .

Gruß Z... .

Müssen hier alle Eigentümer zustimmen? Einige sind hier dauerhaft im Ausland und reagieren überhaupt gar nicht auf Anfragen

0

Was mich natürlich daneben interessiert:

Was machst du denn de jetzt einkommensteuerlich mit der Situation?

Gibt es da etwas zu beachten? Die Mieteinnahmen muss ich dann doch normal versteuern?

0

Gibt es da etwas zu beachten? Die Mieteinnahmen muss ich dann doch normal versteuern?

0

Gibt es da etwas zu beachten? Die Mieteinnahmen muss ich dann doch normal versteuern?

0
@Barbara2014

Was für Mieteinnahmen?

Mieteinnahmen sind übrigens grundsätzlich umsatzsteuerfrei, wenn sie die Bedingungen des § 4 Nr. 12 Buchstabe a UStG erfüllen.

0
@Barbara2014

Was für Mieteinnahmen?

Mieteinnahmen sind übrigens grundsätzlich umsatzsteuerfrei, wenn sie die Bedingungen des § 4 Nr. 12 Buchstabe a UStG erfüllen.

0
@Barbara2014

Was für Mieteinnahmen?

Mieteinnahmen sind übrigens grundsätzlich umsatzsteuerfrei, wenn sie die Bedingungen des § 4 Nr. 12 Buchstabe a UStG erfüllen.

0

Was möchtest Du wissen?