Frage von Barbara2014, 154

Nutzungsänderung NRW - Büro in Wohnraum

Ich habe eine Kellerwohnung (ca. 50m²) in NRW geerbt, die laut Baugenehmigung von 1973 offiziell nur als Büroraum genutzt werden darf. In dem Gebäude sind ansonsten überwiegend Wohnungen vorhanden (nur ein Praxisraum). Der Kellerraum wurde allerdings seit langer Zeit (ca. 20 Jahre) schon als Wohnung genutzt und alle sanitären Anlagen, Küche usw. sind vorhanden. Ich wollte diese Räume jetzt vermieten, muss ich hierfür eine Nutzungsänderung beantragen oder ist das genehmigungsfrei? Muss ich hierfür ggf. einen Architekten beauftragen und wie lange kann sich das ganze Genehmigungsverfahren hinziehen?

Antwort
von Privatier59, 145

Du brauchst gleich 2 Genehmigungen: Zum einen die der Eigentümerversammlung und zum anderen die der Bauaufsicht. Ist natürlich eine heikle Sache: Wenn die baurechtliche Genehmigung nicht zu erlangen ist, ist die Sache dort aktenkundig und Du bist unter Beobachtung. Ich würde besser einen Architekten um Rat bitten. Der kann am besten die Situation beurteilen. Fang auf jeden Fall aber mit der Eigentümergemeinschaft an. Die muß der Änderung der Teilungserklärung zustimmen und zwar einheitlich. Wenn das nicht zu erreichen ist, ist Dein Vorhaben gestorben.

Antwort
von Zitterbacke, 112

Ich denke bei dir kommt das Wohnungseigentumsgesetz in Anwendung !!

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/woeigg/gesamt.pdf

Eigentümerverwaltung ist der Ansprechpartner. Denn eine Eigentümerzustimmung zur Umnutzung braucht es schon .

Gruß Z... .

Kommentar von Barbara2014 ,

Müssen hier alle Eigentümer zustimmen? Einige sind hier dauerhaft im Ausland und reagieren überhaupt gar nicht auf Anfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community