Gartenhäuschen ohne Baugenehmigung - kann man die Genehmigung nachträglich bekommen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls ein Gartenhäuschen in der Gegend und Grösse überhaupt genehmigungsfähig sein sollte, dann könnte es mit einer Strafzahlung und einer nachträglichen Genehmigung abgehen.

Sollten die genannten Bedingungen aber nicht erfüllt sein oder sollte der zuständige Beamte schlechte Laune haben oder sich von Deinen Eltern "angemacht" fühlen, dann könnte es auch eine Abrissverfügung geben.

Wie lange das Häuschen schon steht, ist dabei irrelevant.

Also unser Nachbar hat vor ca. 20 Jahren einen großen Wintergarten ohne Genehmigung bauen lassen. Ist aufgeflogen, weil die Stadt mit einem Flugzeug Luftaufnahmen gemacht hat und alle Bauten mit der Liegenschaftskarte überprüft hat. Er musste ca. 1000 Euro Strafe zahlen zzgl. Eintragung in Liegenschaftskarte und zzgl. das Ausmessen vom Katasteramt und ein Achitekt musste die Zeichnung nachreichen einschliesslich der Statik.

Anekdote dazu: Gegenwärtig forschen die griechischen Finanzbeamten mittels Google View nach nicht deklarierten Bauten und Swimming Pools, um die Steuern nachzuerheben.

0

Was möchtest Du wissen?