Geld für die Operation eines kranken Kindes im Ausland gespendet steuerlich absetzen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Sachverhalt hat sich gewandelt.

von allgemein "ein krankes Kind im Ausland" wo man sich ein anonymes Kind, oder UNO-Patenkind vorstellt, wandelt es sich zu familiärer Hilfe an die Cousine mit krankem Kind.

Das mag zwar vom Grund her das Gleiche sein, aber in Bezug auf die Prüfung von möglichen steuerlichen Auswirkungen recht erhablich.

Bei einer mehr oder weniger anonymen Sache hätte man zweckbestimmt an eine internationale Organisation spenden können (wenn man vorher gefragt hätte.).

Hier ist es eine innerfamiliäre Hilfe, die unter ganz anderen Gesichtspunkten zu prüfen wäre.

Leider komme ich bei den § 33 udn 33a, die aus meiner Sicht, wenn überhaupt, in Frage kämen, nicht zu einem positiven Ergebnis.

weder gehört die Cousine zum Personenkreis gem. § 33a, noch paßt es auf § 33 EStG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auslandsspenden werden in der Steuererklärung nur dann als Sonderausgaben anerkannt, wenn der Empfänger nach deutschem Recht gemeinnützig ist. Der Nachweis dafür ist schwierig – der Abzug aber grundsätzlich möglich.

Bekommst du den eine solche Bescheinigung?!?!

Ansonten hoffe ich mal das Ennobecker sich dazu meldet und noch eine andere Idee hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richy62
22.03.2014, 12:31

Danke für so schnelle Antwort. Bescheinigung kann ich nur von die Eltern kriegen.

0

Vermutlich ist das Kind nicht nach deutschem Recht unterhaltsbedürftig. Daher kein steuerlicher Ansatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An wen hast du das Geld gespendet?

An die Eltern, an eine deutsche Organisation, an eine im Ausland?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Richy62
22.03.2014, 12:27

Ich habe das Geld an die Eltern ( meine Cousine ) nach Ausland überwiesen

0
Kommentar von Richy62
22.03.2014, 12:28

Danke für die Schnelle Antwort

0

Was möchtest Du wissen?