Gehaltsverzicht

3 Antworten

Das ist eine sogenannte Änderungskündigung. Wer unterschreibt hat sie akzeptiert. Wer nicht unterschriebt kann auf das normalgehalt klagen, riskiert jedoch eine normale Kündigung.

In der jetzigen Wirtschaftslage würde ich darüber nachdenken, zu Unterschreiben. Ist zwar nicht in Ordnung so, aber der Job ist im Moment für viele einfach zu wichtig. Vor allem für Familien.

Man könnte im Gegenzug einen Besserungsschein verlangen.

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden

Ich lebe in Österreich, will aber meine Gewerbe in Deutschland anmelden. Habe bisher mein Gewerbe in Österreich gehabt, aber z.B. Auslieferungslager und die meisten Kunden in Deutschland. Habe auch UID-Nummer in Deutschland. Finanzamt München. Nun beabsichtige ich, meine Gewerbe nach Deutschland zu verlagern (habe Büroadresse in Berlin), aber vorerst in Österreich wohnen zu bleiben (auch hier ist ein Wechsel nach Teneriffa geplant, sobald ich das Haus hier verkauft habe). Es ist mir klar, dort wo ich angemeldet bin (habe in Deutschland keinen Wohnsitz mehr, bin aber Deutscher), zahle ich auch Einkommensteuer auch aus selbständiger Tätigkeit. Umsatzsteuer sicherlich auch dann die von Deutschland - aber, und das ist meine Frage an euch: Kann ich hier in Österreich nur wohnen und Privatmann sein und in Deutschland meine Gewerbe ausüben? Kann ich also hier in Österreich komplett meine Gewerbe abmelden? Danke für fachkompetente Auskunft.

...zur Frage

Welche Steuerklasse wenn mein Ehepartner für 6 Monate geringfügig in Österreich arbeitet?

Hallo, ich hoffe es findet jemand die Zeit mir einen Tipp zu geben.

Ich bin Österreicher und seit 2 1/2 Jahren bei einem deutschen Unternehmen angestellt. Meine Freundin lebt mit mir in Wiesbaden und wird von April bis September in Österreich geringfügig (380€/monat) angestellt. Im Moment ist sie Selbständig und arbeitet auf Leistungsschein in einem Kinderkarten. Ich bin jetzt in Steuerklasse 1 und wir werden im April heiraten.

Kann ich im April/der Heirat die Steuerklasse wechseln von 1 auf zB 3/5? Welches Setup können wir wählen, sprich soll sie in Österreich den Hauptwohnsitz melden oder nur Nebenwohnsitz? Wenn sie in Wiesbaden gemeldet bleibt, muss sie mit dem geringfügigen Einkommen aus Österreich Steuern in Deutschland zahlen?

Für eure Tipps wie wir das machen könnten, wäre ich euch sehr dankbar.

Gruß Gernot

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?