Freiberuflich oder Gewerbe?

4 Antworten

Deine Tätigkeit könnte unter den Kreis der Freiberufler fallen. Meiner Meinung solltest du aber unbedingt auf Nummer sicher gehen und das Finanzamt einbeziehen!

Ich stimme (natpürlich) @EnnoBecker komplett zu.

Da ich den Vorteil habe eine Reikilehrerin zu kennen, halte ich diesen Beruf für eine Tätigkeit die den freien Berufen zuzuordnen ist.

Wer nun ab ein Schreiben an das Finanzamt richtet um eine verbindliche Entscheidung zu bekommen, bekommt eine Entscheidung vom Schreibtisch.

Wenn nach Jahren eine Außenprüfung stattfindet, die ja normaler Weise in den Räumen des Unternehmens stattfindet (daher Aussenprüfung), hat viel bessere Chancen diese Tätigkeit zu demonstrieren. Daher ist auch die Chance das dann als freien Beruf eingestuft zu bekommen, größer.

Ausserdem hat EnnoBecker auch mit den anderen Äußerungen recht. die Anrechnung der Gewerbesteuer nimmt der Sache den Schrecken und als Reikilehrerin über 24.500,- Gewinn zu kommen ist auch schon eine echte Herausforderung.

Ich denke deine Tätigkeit gehört zu den freien Berufen.Ich kann mir nicht vorstellen, dass du -auch wenn du beratend tätig wirst- einen Gewerbeschein benötigst. 

Muss man Betriebswirtschaft studiert haben um freiberuflich arbeiten zu können?

Der Begriff Freiberufler ist meines Wissens einer gewissen Berufsgruppe zugeordnet, Z.B. Ärzte, Anwaälte, Steuerberater. Wenn man Betriebswirtschaft, oder ein anderes Hochschulstudium hat, kann man dann auch als Freiberufler arbeiten oder muss man ein gewerbe anmelden, wenn man beratend für den Handel tätig werden will.

...zur Frage

Warum muss ich mich als Freiberufler beim Finanzamt, anstatt beim Gewerbeanmeldeamt melden?

Meine Nachbarin ist neben ihrem normalen Beruf noch freiberuflich tätig. Deswegen wollte sie ein Gewerbe anmelden, aber man sagte ihr, dass sie sich nur beim Finanzamt melden muss. Warum? Und was soll sie da angeben?

...zur Frage

Kann eine Frisörin ohne Meister ein Gewerbe anmelden u. von zu Hause aus schneiden?

Braucht man für jedes Gewerbe einen Meister, um es eröffnen zu können. Meine Freundin ist Frisörin, würde gern ein Gewerbe anmelden u. von daheim aus arbeiten. Kann sie das so einfach ohne Meister?

...zur Frage

Freie Mitarbeiter , Steuren, Versicherungen?

Ich werde bald als Freie Mitarbeiterin auf Honorarbasis in einem Kindergarten als Spielgruppenleiterin arbeiten. Dort werde ich dann 480€uro im Monat verdienen. Muss ich das anmelden? Muss ich steuren zahlen? Habe beim Finanzamt angerufen ..aber die geben keine Auskünfte. Die meinten nur ich soll mir einen Steuerberater suchen.

kennt sich jemand von Euch damit aus? Bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Nebenberuflich Nachhilfe-steuerpflichtig?

Ich habe seit Dezember letzten Jahres einen Nebenjob als Nachhilfelehrerin -überwiegend Azubis. Ich hörte dass ich keine Steuern zu zahlen hab, da ich ja unter 450€ verdiene damit. In meinem Verlängerungsvertrag ist aber zu lesen, dass es eine freiberufl. Arbeit ist. Ist hier eine Anmeldung erforderlich-oder doch evtl. Steuerpflicht?

...zur Frage

Gewerbe anmelden oder auf 2. Lohnsteuerkarte arbeiten?

Für einen Job auf einer Messe habe ich die Möglichkeit entweder auf meiner 2. Lohnsteuerkarte zu arbeiten oder ein Gewerbe anzumelden. Was ist hier die bessere Alternative?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?