Darf ich eigene Bilder, ohne Anmeldung, verkaufen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde zumindest mal damit anfangen, alle Belege über Ausgaben in einem Ordner zu sammeln. Wahrscheinlich machst Du doch einen Verlust.

Da Du einen Hauptjob hast, wäre ein Gewinn bis 410,-€ pro Jahr steuerfrei.

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/haerteausgleich-was-ist-das.html&ved=2ahUKEwjV-KSjlfLrAhXqsaQKHV1zC-AQFjABegQIDBAH&usg=AOvVaw1aiiW8mGErb-VYM2Ard7nz

Dankeschön :) das werd ich machen :)

0

Ich habe auch selbstgemalte Bilder . Die stelle ich bei Ebay ein . Manchmal bietet jemand , manchmal nicht . Bei Finanzamt habe ich das aber nicht angemeldet .

Woher ich das weiß:Hobby

Wenn du wirklich versuchen willst Geld damit zu verdienen... dann wirst du ein klei-Gewerbe anmelden müssen... du erzielst ja daduuch so oft wie du am malen/zeichnen bist Geld damit.

aber ist "geld verdienen" das was man "einnimmt" oder ist es "der Gewinn"? Denn ich will ja keinen Gewinn damit erzielen, sondern meine Ausgaben decken.

Und wenn ich die Bilder ohne einen Preis "verkaufe" also als "pay what you want"? Ist es dann auch ein verkaufen?

0
@TMaxi

Wenn man selbständig tätig ist, muss man einen Gewinn ermitteln, dafür addiert du alle Einnahmen eines Kalenderjahres - egal, ob Festpreis oder Auktion - und ziehst alle Kosten des Kalenderjahres davon ab.

1
@Eifelia

ah, okay. danke.

es spielt also keine Rolle wie oft/wieviel ich verkaufe? und es spielt auch keine Rolle das ich die Bilder ursprünglich nicht zum verkauf gemacht habe, sondern für mich? also wenn ich einmal im Jahr 2 Bilder a 20€ verkaufe dann muss ich das genauso als Gewerbe anmelden, wie wenn ich jede Woche 2 für 20€ verkaufe?

0
@TMaxi

Die Frage ist, ob man nachhaltig und mit Gewinnerzielungsabsicht tätig ist. Nimm einfach mal an, du beginnst mit dem Verkauf, um deine Kosten zu decken, wirst dann aber 'entdeckt' - irgendwann schlägt das halt um. Und ein Gewerbe musst du überhaupt nicht anmelden! Wenn du nur deine eigenen Bilder verkaufst, bist du künstlerisch tätig und damit FREIBERUFLER, keine Gewerbetreibende.

1
@Eifelia

okay, also wenn ich jetzt mal ein Bild verkaufe - geht das noch so. wenn es aber mehr werden, ist es besser das beim Finanzamt als freiberufliche Nebentätigkeit anzumelden - und das muss ich dann auch beim Arbeitgeber als freie Nebentätigkeit bekannt geben. ich glaub langsam lichtet sich der Nebel.

Dankeschön

0

Das ist falsch. Künstler sind Freiberufler, die müssen kein Gewerbe anmelden.

1

Was möchtest Du wissen?