Frage zu Testament: wenn ich nur ein Kind habe u. ledig bin, brauch ich dann ein Testament?

3 Antworten

Nein, bei diesen Verhältnissen erübrigt es sich, denn er bekommt ohnehin alles.

Trotzdem würde ich u. U. eines machen, alleinum festzuhalten, was da ist, für den Fall das einer in die Wohnung kommen könnte , bevor der Erbe da ist. Da könnten ja Sparbücher verschwinden usw.

Ein Testament ist grundsätzlich angezeigt. Selbst wenn dein Sohn Erbe wird, willst du ja vielleicht auch Dritten z. B. Vermächtnisse vermachen oder sonstige Anordnungen dem Erben noch auferlegen, was du alles in einem Testament bestimmen kannst.

ein testament ist dann wichtig wenn du etwas zu vererben hast und es nur an deine tochter vererben willst du kannst es ja auch zb an deinen bruder,schwester,besten freund usw vererben wenn du es willst

Kann Pflichtteil und Vermächtnis geldend gemacht werden?

Die verstorbene Mutter hat nur ihre Tochter im Testament als Alleinerbin bedacht und ihrem Sohn ein Vermächtnis zugewandt. Danach soll er einen bestimmten Geldbetrag erhalten. Kann der Sohn den Pflichtteil und das Vermächtnis geltend machen?

...zur Frage

Sterbeurkunde, Testament und Erbschein, wo sind die Unterschiede, was brauche ich bei der Bank?

Sterbeurkunde, eröffnetes Testament und Erbschein, wo sind die Unterschiede, auch preislich und was brauche ich bei der Bank, um ein Erbe anzutreten bzw. was muss die Bank akzeptieren, was kann sie fordern?

...zur Frage

Brauch ich innerhalb der EU einen zusätzlichen Auslandskrankenschutz?

Auf der Versicherungskarte der GKV steht ja Europäische Krankenversicherung hinten drauf "Europäische Krankenversicherungskarte". Brauche ich da zusätzlich überhaupt eine Auslandskrankenschutzversicherung?

...zur Frage

Berliner Testament - Verhältnis Großeltern/Enkel nach Tod des Vaters

Guten Tag,

es liegt folgende Konstellation vor:

  • Eheleute vereinbarten ein Berliner Testament (ohne Formulierung einer Nacherberegelung)
  • Ehemann verstarb, die Witwe wurde Kraft Berliner Testament Alleinerbin, das Kind der Witwe erbt natürlich nichts
  • die Mutter des verstorbenen Ehemannes (also Großmutter des zuvor genannten Kindes) verstirbt einige Jahre nach diesem.

Wie ist die Erbregelung, wenn...

a.) die Großmutter (auch Witwe) in einem Testament vor Jahren den mittlerweile verstorbenen Sohn als Erben bedachte?

b) es kein Testament gibt und demnach die gesetzliche Erbfolge eintritt?

Inwiefern käme das anfangs genannte Berliner Testament noch zum Tragen? Bekäme die Mutter auch etwas vom Erbe oder nur das Kind?

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Berliner Test.: Kann nach dem Tod des ersten Elternteils der Andere das Erbe ausgeben/ verschenken?

Angenommen 2 Eheleute vereinbaren ein Berliner Testament. Was passiert, wenn nach dem Tod eines der Eheleute der andere das Erbe vollständig ausgibt oder verschenkt, so daß für die Nacherben, obwohl im Testament namentlich benannt, nichts mehr übrig bleibt? Ist das überhaupt möglich oder gibt es Regelungen im Berliner Testament, die das verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?