Finanzamt hat meine Steuerklasse von 2 auf 1 geändert?

2 Antworten

Nun wirst Du bis zur Einkommensteuererklärung warten müssen, bis Du Deinen Freibetrag bekommst, denn Anspruch hast Du, egal, wo Deine Tochter gemeldet ist.

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird gemäß § 24b Absatz 1 Satz 1 EStG Steuerpflichtigen gewährt, die alleinstehend sind und zu deren Haushalt mindestens ein Kind gehört, für das ihnen ein Freibetrag nach § 32 Absatz 6 EStG oder Kindergeld zusteht.

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Einkommensteuer/2017-10-23-entlastungsbetrag-fuer-alleinerziehende.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Ausserdem, Melderecht ist nicht Steuerrecht.

Du kannst natürlich auch statt einer "Mitteilung" um einen rechtsmittelfähigen Bescheid bitten und dann gegen die nicht Gewährung der Steuerklasse 2 Einspruch einlegen.

1

Vielen Dank.

Habe ich denn eine Chance bei einem Einspruch ?

0
27
@Carmen13

Wohl kaum - die Tochter gehört nicht zu Deinem Haushalt.

0
22

unnötige Arbeit, Herr Binder. Einfach Zweitwohnsitz zu Hause anmelden reicht völlig.

0

Viel einfacher als einen Einspruch einzulegen und sich unnötig Arbeit zu machen ist einfach der, dass deine Tochter bei dir ihren Zweitwohnsitz anmeldet.

27

Quatsch wie so oft - es kommt darauf an, wo das Kind wohnt (und das ist doch wohl eindeutig aushäusig).

Wie hier schon tausendmal gesehen - Steuerrecht ist nicht gleich Melderecht.

0

Finanzamt Fehler: Steuerklasse I und 2 Kinderfreibeträge ohne Kind

Hallo liebes Forum

Ich bin noch neu in der Berufswelt und habe noch nie eine Steuererklärung oder Lohnsteuerjahresausgleich beim Finanzamt abgegeben.

Diesen Freitag fragte mich beiläufig mein Chef wie es denn meinen zwei Kindern geht. Ich reagierte recht verdutzt und fragte nach Ihren Namen. Ich habe noch gar keine Kinder, dafür bleibt mir noch viel Zeit.

Ich stehe in meiner Lohnsteuerkarte wohl mit: Steuerklasse I und zwei Kinderfreibeträgen. Nun ist es Samstag und das Finanzamt hat zu. Jetzt plagt mich die ganze Zeit der Gedanke viel Geld an das Finanzamt „zurück“zahlen zu müssen. Muss ich das? Was ist der Kinderfreibetrag? Habe ich ohne Steuererklärung und ohne Kindergeld daraus bisher unwissend Profit geschlagen?

Danke euch :)

...zur Frage

Steuererstattung nach Heirat

Hallo, meine Frau und ich haben unseren Steuerbescheid 2011(das 1. Mal Steuererklärung gemacht) bekommen. Folgende Fakten zunächst: Mann: Steuerklasse: Bis August 1 und danach 3. Zu versteuerndes Einkommen gemäß Finanzamt(also nach Abzügen): 24000 Frau: Steuerklasse Frau: Bis August 1 und danach 5. Zu versteuerndes Einkommen: 9000

Steuererstattung: ca.380€ Gemeinsame Veranlagung.

Frage: Ich hatte gedacht, dass bei mir für das gesamte letzte Jahr die Steuerklasse 3 genommen wird und bei meiner Frau die Steuerklasse 5. Dementsprechend müssen wir eine Rückerstattung von ca 1500€ bekommen. Auf dem Bescheid haben sie mit einem Splittingstarif gerechnet, wonach wir ca. 3750€ hätten bezahlen müssen, und tatsächlich 4130€. 1. Ist die Rückerstattung vom Finanzamt richtig? 2. Hätte ich denn demnach nachzahlen müssen , angenommen ich hätte anfang des Jahres geheiratet und die Steuerklassen gewechselt?

Vielen Dank schon mal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?