Wieso ändert das Finanzamt eigenmächtig und ohne Vorabinfo meine Steuerklasse von II in I?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, darf das Finanzamt nicht. Beantrage, dass dies rückgängig gemacht wird und zwar rückwirkend.

Das Finanzamt ist natürlich verantwortlich für das, was es macht.

Was die Dame am Telefon sagt, ist nicht maßgeblich. Telefonate mit dem Finanzamt sind auch nicht sachdienlich, denn wie willst Du beweisen, was die gesagt hat?

Auch wenn es nervig sein mag, alles schriftlich.

Vielen Dank für die Antwort. 
Ich habe es ja schriftlich gemacht und am gleichen Tag noch beim Finanzamt an diese Sachbearbeiterin, mit der ich telefoniert habe, abgegeben. Das war letzten Dienstag. Nun warte ich auf Rückmeldung - hoffe die Bearbeitung geht schnell. 

0

Status der Stkl.II muss alljährlich via Formular beim Finanzamt eingereicht/beantragt werden... "Versicherung zum Entlastungsbetrag für Alleinerziehende", andernsfalls setzt das Finanzamt einen sofort zum 01.01. eines jeden Jahres automatisch auf Stkl I

Steuerklasse 2 – die wichtigsten Fakten

Die Steuerklasse 2 ist ausschließlich für alleinerziehende Empfänger von Kindergeld vorbehalten.
In der Steuerklasse 2 müssen deutlich weniger Steuern gezahlt werden als z.B. in Steuerklasse 1.
Nur in der Steuerklasse 2 gibt es den Alleinerziehendenentlastungsbetrag.
Die Vergünstigungen der Steuerklasse 2 gelten nur für ein einziges bestehendes Arbeitsverhältnis.
Wer mehrere Jobs hat, kann die Vorteile der Steuerklasse 2 verlieren.

Ja, das ist mir so auch bekannt und trifft auch auf mich zu. Habe auch keinen zweiten Job. Daher ja meine Verwunderung, warum ich einfach so und ohne Vorwarnung in der Steuerklasse I gelandet bin. 

0

Was möchtest Du wissen?