Fahrkarten Automat kaputt, was tun?

2 Antworten

Schwierige Diskussion. Ich weiß, dass viele Beförderungsunternehmen der Auffassung sind, dass es deine Verantwortung ist, ausreichend Bargeld dabeizuhaben. Bargeld ist Grundzahlungsmittel, EC-Karten sind nur eine Ergänzung, deren Verfügbarkeit nicht garantiert wird. Auch wenn ich mit dieser Aussage dem Grunde nach zwar konform gehe, bin ich aber doch der Auffassung, dass du darauf vertrauen darfst, dass ein Automat, der sonst immer EC-Zahlung akzeptiert, das auch weiterhin tut. Einen grundsätzlichen Anspruch hingegen würde ich klar verneinen. Du musst bei unbekannten Automaten damit rechnen, dass nur Barzahlungen möglich sind.

Du müsstest hier also darstellen, dass du an dem fraglichen Automaten in der Vergangenheit immer per EC-Karte gezahlt hast und daher darauf vertraut hast und vertrauen durftest, dass dies auch am heutigen Tage möglich ist. Wenn du hingegen morgen noch einmal die Strecke fährst, kannst du das nicht mehr glaubwürdig verargumentieren.

Lösungen:

  • Bargeld mitnehmen
  • Tickets im Voraus kaufen
  • Onlinetickets kaufen

Wenn sich weder am Bahnhof noch im Zug ein funktionierender Automat befindet, musst du dich den nächstbesten Zubegleiter wenden. Aktiv ansprechen, nicht warten bis er zu dir kommt! Wenn du wartest, bis er dich anspricht, kostest das 60 €.

Bei Zugbegleiter wirst du aber in der Regel nur bar bezahlen können, sofern sich da in den letzten zwei Jahren nicht etwas geändert hat.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Lies mal, was die Bahn dazu sagt.

Google nach 'Fahrkartenautomat defekt was tun' und lies bei inside-bahn, der Link funktioniert hier nicht.

Fahrkarten kann man auch per App kaufen - zumindest im VRS sind sie dann auch 10 % billiger.

Was möchtest Du wissen?