Erwerbsminderungsrente + Minijob (gilt die tägl. Stundenbegrenzung als Durchschnitt?)

3 Antworten

da wäre ich an Deiner Stelle sehr vorsichtig, denn wenn Du in der Lage bist täglich mehr als die angegebenen Stunden zu arbeiten, kann es passieren, das Dir die Rente nicht bewilligt wird. Begründung Du bist in einem Ausweichberuf fähig, Deinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

@Primus: Danke für deine Antwort! Ich bin ja auch fähig meinen Lebensunterhalt zu verdienen, wenn dies nicht mehr als 25 Stunden pro Woche benötigt. Das ist der srpingende Punkt! Meine Frage war halt, ob die 3-6 Stunden als Durchschnitt gemeint sind oder nicht. Wenn ja, dann liege ich mit den 25 Stunden ja noch darunter und hätte Anspruch auf eine anteilige erwerbsmindernde Rente. Wenn nicht, dann nicht. Dann ist das Arbeitsamt weiterhin für mich zuständig. Das kommt für mich aufs gleiche raus, ich brauche nicht "vorsichtig" sein. Ich möchte nichts frisieren o.ä. um die Ansprüche zu erhalten, ich möchte nur wissen ob ich die Ansprüche in meinem speziellen Fall geltend machen kann oder nicht.

Malte, ein Tipp: wenn Du zu einer Antwort was schreiben willst, dann nütz doch die Kommentar-Funktion.

0

ok... dann schließe ich mich der Ausführung von Rentenfrau an :o))

0

Dann lass es keinen wissen wie lange Du arbeitest, sonst bekommst Du die Rente auf keinem Fall. In der Regel ist es auch so, daß man die volle Rente beantragt und wenn man merkt, daß nur noch teilweise gearbeitet werden kann die teiweise Rente bekommt. Die Atteste vom Arzt sollten schon bescheinigen, daß Du keine 3 Stunden am Tag arbeiten kannst, sonst hast Du keine Chance überhaupt Rente zu bekommen. Es ist so schon schwer die Rente zu bekommen.

Volle Erwerbsminderungsrente und erlaubte Stunden beim Minijob

Ich erhalte die volle Erwerbsminderungsrente seit 2012, Hab jetzt erst wieder für 2 Jahre befristet weiter erhalten. Im Bescheid stand drin, ich darf bis 450,- dazu verdienen. Hab auch extra noch bei der Rentenversicherung angerufen und mich vergewissert. Nun hab ich zwischenzeitlich mehrere Minijobs gehabt, aber nie lange körperlich ausgehalten oder ich musste gehen, weil ich dem nicht gewachsen war. Aber ich hab halt z.B. 3 x 4 Stunden gearbeitet oder 2 x 6 stunden. Nun hab ich Post bekommen und muss an alle Arbeitgeber Formulare abgeben, wie hoch der Verdienst war, welche Tätigkeit, wieviel Stunden am Tag und wieviel Tage in der Woche. Ich bin zwar nie über 450,- gekommen, manchmal sogar nur 200,- aber um die stunden mach ich mir jetzt gedanken. Ich quäle mich durch die Stunden, aber täglich würde ich das eben nicht schaffen. Wenn die mir jetzt die Rente deshalb kürzen, kann ich einen Strick nehmen. Denn jetzt hab ich noch zusätzliche Beschwerden und OP erhalten, die es mir nicht möglich machen, einen neuen Job, nicht mal Minijob, auszuüben. Man findet aber keinen Job für 2 stunden oder so. Kann mir jemand weiter helfen? Es waren 12 Wochenstunden, nur halt doof verteilt. Wird mir das jetzt zum Verhängnis? Kann man mit der Rentenversicherung reden und denen das erklären?

...zur Frage

Blindes Ehepaar bittet Sozialhilfeempfängerin 2x monatlich um Hilfe, Papier sortieren etc., die Stunde je 10 € ?Darf sie das annehmen?

Ein befreundetes blindes Ehepaar möchte gerne 2x monatlich für 2 Stunden meine Hilfe in Anspruch nehmen. Die Hilfe erstreckt sich auf Vorlesen und Sortieren von Unterlagen. Sie möchten mir dafür pro Stunde 10€ geben.

Ich beziehe die volle Erwerbsminderungsrente 541€und 125€ Sozialgeld. Wird mir das auf das Sozialgeld angerechnet? Danke im Voraus.Gruß Oljek

...zur Frage

52 Arbeitsstunden pro Monat- 3 Tage Urlaub-wie viel noch Arbeitsstunden leisten? Stundenzettel?

Hallo, ich mache noch mal eine neue Frage auf, weil ich mit der letzten Frage falsch verstanden wurde.

Habe einen Minijob angefangen mit 36 Tagen Jahresurlaub mit 6 Tage Woche und 52 Stunden pro Monat die ich arbeiten muss.

D.h ich schreibe Stundenzettel, da ich unterschiedlich arbeite.

Angenommen ich nehme mitten im Monat 3 Tage Urlaub, wieviel Stunden muss ich in den Stundenzettel schreiben und wie viel muss ich in diesem Monat noch arbeiten um auf die 52 Stunden zu kommen??

Der AG meinte nur dazu..der Durchschnitt.

...zur Frage

Was muß ich beachten,wenn ich Erwerbsminderungsrente stelle?

Leide sehr unter Bandscheibenvorfälle,sowie ich schwere bis leichte Arbeiten ausführe,2-3 Tage später,Schmerzen.Es folgen Behandlungen und Schmerzmittel werden verschrieben.Deshalb meine Anfrage auf Erwerbsminderungsrente.

...zur Frage

400 Euro Nebenjob und nur 320 Euro ausgezahlt bekommen? Ist das Richtig?

Ich habe noch einen Hauptjob mit Steuerkarte Klasse III. Habe aber bei dem Nebenjob keine zweite Steuerkarte abgegeben. Habe aber eine Meldebescheinigung zur Sozialversicherung bekommen. Ich gehe 2 Stunden täglich - also 10 Stunden wöchentlich arbeiten - und soll dafür 400 Euro bekommen. Habe diese Stunden auch alle gemacht, eigentlich noch etwas mehr, also meine Arbeitszeit voll erbracht. Habe aber nur 320,- Euro ausgezahlt bekommen, woran kann das liegen? Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?