Erfahrungen mit alleaktien.de?

3 Antworten

Klingt für mich nach einem weiteren Portal, das durch Verbreitung von "Analysen" und diversen Informationen versucht Geld zu machen.

Ich würde für solche Services Privatanlegern generell empfehlen, nicht Geld auszugeben. Es gibt genügend kostenfreie Ressourcen, die für die Aufklärung, Information und eine Investmententscheidung zur Verfügung stehen.


phimo 
Beitragsersteller
 31.01.2022, 12:36

die aktienanalysen sind dort ziemlich gut wie ich finde, habe aber nur zugriff als nichtzahler. welche kostenfreien ressourcen nutzt du?

0
gandalf94305  31.01.2022, 12:55
@phimo

Details aus Analysen suggerieren Wissen über die entsprechenden Unternehmen, das jedoch im Moment der Veröffentlichung bereits veraltet ist. Market Timing funktioniert für harmlose Privatanleger nun mal überhaupt nicht und zu viel an Informationen verwirrt mehr. Daher sollten sich Privatanleger lieber eine sinnvolle Strategie zulegen, als auf zu viele Details zu bauen.

1

ich kenne https://www.alleaktien.de/ nicht, aber ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Aktienanalysen und habe auch schon ein Computerprogramm zur fairen Bewertung von Aktienoptionen nach der Black/Scholes-Methode entwickelt. Unter dem Strich habe ich mit dem Verkauf des Programms mehr verdient als mit den Optionen selbst. Bei einem Jahresgewinn von ungefähr 100.000,- € habe ich auch ungefähr genau so viel Bankgebühren bezahlt, so dass im langjährigen Mittel kaum noch was übrig blieb. Sinnvoller finde ich, wenn Du Dich mit dem Bitcoin beschäftigst. Dann wirst du erkennen, dass der Bitcoin über lang oder kurz unsere heutigen Schneeballsysteme Euro und Dollar ablösen wird. Das geht zwangsweise, ohne dass es jemand aufhalten oder verhindern könnte. Du wirst allerdings eine Weile brauchen, um den Bitcoin wirklich zu verstehen. Mit ein paar Youtube-Videos ist es dabei nicht getan. Auch viele studierte Volkswirtschaftler und Universitätsprofessoren haben das System Bitcoin noch immer nicht verstanden. Deshalb werden auch hier von der Finanzfrage-Zensur meine Beiträge mit Links zum Bitcoin wieder gelöscht. Aber auch wenn es einige Mühen bedarf, es lohnt sich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Angelsiep  31.01.2022, 14:20

Bei Bitcoin gibt es nur zu verstehen, als daß es ein Scheneeballsystem ist.

0
rocko597  13.04.2022, 10:38
@Angelsiep

Nö. Btc ist sicher streitbar, aber definitiv kein Ponzi Scheme

1

Wie schon @gandalf94305 geschrieben hat, es gibt genug kostenfreie, garantiert seriöse Informationsquellen. Diese reichen für Privatanleger völlig aus. Also:

So ein Abo lohnt sich nicht und bringt auch keinen Mehrwert.

Und lass Dich nicht von anonymen Bitcoin-Verstehern in Kryptos quatschen ...