Ein Rat der HypoVereinsbank ist, daß ich bei der Wüstenrot einen neuen Bausparvertrag mache, aber um 25 % höher als mein Finanzbedarf, macht das Sinn?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gar nichts, weil es eben nur Gebühren und Provision für die Bank bringt.

Hole Dir, ich vermute mal Sicherheiten hat Du genug, den kleinmöglichen Kredit von einer Hypothekenbank mit der Möglichkeit zu Sondertilgungen und fertig.

Rentenfrau:

wfwbinder stimme ich zu. Von dem Bankvorschlag halte ich überhaupt nichgts.

Bei allen Bauvorhaben stellt sich allerdings die Frage einer einigermaßen genauen Kostenschätzung und damit verbunden des voraussichtlichen Fremdmittelbedarfs.

Wer einmal eine Finanzierungslücke wegen Unvorhergesehenes, Änderung der Ausstattung, Kostensteigerung usw. von beispielsweise 20 000 € ohne ausreichende Eigenmittel-Reserven über ein zusätzliches Darlehen mit Grundschuldsicherung schließen musste, kennt die Prozedur: Kosten, Zeit, Klärung des Grundbuchrangs – Nachrang, Gleichrang, Vorrang - usw.

Lösungsvorschlag: Fremdmittelbedarf nicht zu eng festlegen, Puffer einbauen und  mit dem Finanzier schriftlich vereinbaren, dass für den  Darlehensteil von bis zu ....%, der nicht abgenommen wird, eine Nichtabnahmegebühr nicht berechnet wird.

Das ist ein verdienst-/provisionsgetriebenes Angebot der Beraterin, nein "Verkäuferin" der HypoVereinsbank. Es gibt Besseres am Markt, auch für Deinen Fall!

Siehe meine Antwort zu Deiner anderen Frage.


Was möchtest Du wissen?