Check24 Maklermandat?

5 Antworten

Gestattet check24 dieses Mandat, ohne meine Einwilligung bestehende Policen zu kündigen/zu ändern und neue abzuschließen?

Das kommt auf den Umfang der Vollmacht an. Bei uns steht es auch drin, allerdings machen wir das nicht ohne Rücksprache mit dem Kunden.

Es gibt nur ganz wenige, die wirklich gar keine Berührungspunkte mit der Versicherungsthematik haben wollen und uns da vollends vertrauen. Einerseits ehrt es uns, andererseits finde ich es ein bisschen leichtsinnig.

Meine ganz unprofessionelle Meinung dazu ist: Never ever.

Zum einen würde ich ohnehin keinen Maklerauftrag vergeben, und zum anderen erst recht nicht an check24.

Du beschäftigst Dich offenbar derzeit mit den Themen Altersvorsorge, Wohnungskauf etc.. Vielleicht wäre der oft gegebene Rat, sich von einem unabhängigen Berater beraten zu lassen, für Dich eine Option?

Oft enden solche Überlegungen ja so, dass man entweder irgendetwas abschließt, ohne es wirklich zu verstehen ( aber man hat wenigstens etwas gemacht) oder die Phase des Informierens endet resigniert in Tatenlosigkeit.

Beides nicht gut.

check24 und verivox:

ich hatte meine aktuelle Stromrechnung neben mir (ging 20 Minuten vorher per Mail bei mir ein). habe dann einfach so einen Vergleich angestellt:

lt. Check24 und verivox hätte ich eine Ersparnis beim Strom mit knapp 400 € ....

dummerweise haben aber beide Anbieter mit einem anderen Preis gerechnet wie auf meiner Rechnung ausgewiesen .........

0

Üblicherweise sollte eine solche Vollmacht nur eine Änderung nach Rücksprache mit Dir beinhalten.
Warum suchst Du dir nicht einen Makler in deiner Region? Das ist persönlicher, kürzere Wege und definitiv vom Service besser als in der Anonymität in einer Internetfirma zu verschwinden?

Fragen zur Gründung als Versicherungsmakler

Hallo liebe Kollegen,

ich habe gerade fast alle Unterlagen zusammen um mich per IHK in Hamburg als Versicherungsmakler zu registrieren (Sachkunde, Führungszeugnis etc.) und dann muss ich per Gewerbeamt eine Gewerbeerlaubnis 34d und eine Gewerbeanmeldung. Zurzeit bin ich Angestellt und hatte nie ein Gewerbe.

Fragen: 1. Wie ist den die Reihenfolge? Die IHK braucht eine VSH. Aber ich habe noch kein Gewerbe. Muss ich jetzt schon z.B. bei HansJohn (http://www.haftpflichtexperten.de) eine VSH abschließen? oder gibt es ein Schreiben bei Hans John alla "Versicherung beginnt ab ab Gewerbeanmeldung". Ist ja etwas blöd wenn ich jetzt schon eine VSH abschließe und gar kein Gewerbe habe. Andererseits verlangt die IHK den Nachweis einer VSH.

  1. Ich möchte wenn ich schon dabei bin auch eine 34c haben. Ich glaube sonst kann ich nur Versicherungen vermitteln. Aber ich möchte auch Finanzierungen und Investments wie Fonds vertreiben können. Könnt Ihr mir sagen ob ich einen 34c dazu brauche. Also vielleicht braucht man den nur ab einen gewisses verkaufsvolumen. Könnt ihr mir auch eine Website nennen wo Hamburg die Gebühren nenne? Ich habe den Antrag gefunden und viele Informationen. Aber keine Kosten. Es gibt soviel ich weiß eine Grundgebühr die immer anfällt. Und dann kauft man sich modular das ein dass man braucht. In meinen Fall Finanzierungen und Investment. Ich glaube als Versicherungs und Finanzmakler braucht man nichts anderes oder? Bausparen? Und Girokonten? Wo gehört das den hin? Ich würde die Produkte die die Pools habe auch vetreiben können.

Hier ein Auszug den ich so verstehe dass ich eine Wirtschaftsprüfer nur brauche wenn ich Immobilien vermittle (was ich nicht machen werde). Oder Kredite vermittle. Das könnte im laufe der zeit sein:


Sofern der Gewerbetreibende im Berichtszeitraum keine nach § 34 c Abs. 1 Satz 1 der Gewerbeordnung erlaubnispflichtigen Tätigkeiten ausgeübt hat, hat er spätestens bis zu dem in Satz 1 genannten Termin (31. Dezember des darauffolgenden Jahres) anstelle des Prüfungsberichts eine entsprechende Erklärung zu übermitteln (Negativerklärung.) Die Negativerklärung kann durch den Gewerbetreibenden selbst abgegeben werden.

Ein Vordruck für eine Negativerklärung steht als Download zu Verfügung.

Prüfungspflichtig sind somit alle Personen, die eine Erlaubnis zur Vermittlung von Kapitalanlagen haben, die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweisen wollen oder Bauträger- oder Baubetreuertätigkeiten ausführen.

Quelle: hochsauerlandkre...


Fortsetzung folgt..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?