Wenn ich eine leere Zwecksentfremdete Wohnung, beziehe, die Tür offen stand und ich mich ohne ein bestehendes Mietverhältnis geschaft habe mich dort anzumelden?

4 Antworten

Welche Rechte habe ich, bei einer Wohnungs Gesellschaft, ein Mietverhältnis zu erhalten?

Absolut keine.

Wie sieht das Verfahren aus, falls der Eigentümer mit mir kein ordentliches Mietverhältnis eingehen möchte,

Procedere : Du bekommst eine Aufforderung des Immobilienbesitzers die Wohnung zu räumen, kommst Du dem nicht nach, so folgt eine Räumungsklage mit allen für Dich daraus resultierenden Folgen / Kosten.

Evtl. kann der Eigentümer auch den widerrechtlich abgeschlossenen Stromanschluss kündigen.

Wohnungsbesetzungsrecht .... mit diesem Begriff solltest Du Dich vorab befassen.

https://www.immogutachter24.de/immobilienbewertung-lexikon_wohnungsbesetzungsrecht_immobiliengutachten.html

Dann wirst du rausgeschmissen, weil das alles nicht rechtens ist. Der Eigentümer kann auch seine Gründe haben warum die Wohnung leer ist und die Tür offen steht. Das erlaubt nicht, fremdes Eigentum so zu vereinnahmen. Wo kommen wir da hin?

Wie um Himmels Willen kommst Du darauf, Du könntest, weil eine Tür offensteht, einfach dort einziehen (!) und dann aus diesem gesetzteswidrigen Akt ein Recht (!!!) auf einen Mietvertrag erwerben?

Wenn Du Dein Auto demnächst kurz unverschlossen und mit steckendem Schlüssel auf der Straße stehen lässt, weil Du noch kurz das Einfahrtstor schließen musst, dann könnte ich nach dieser Logik damit wegfahren und du musst mir das Auto dann vermieten?

Warum sollte irgendein Eigentümer unter diesen Umständen mit Dir ein Mietverhältnis eingehen WOLLEN - von MÜSSEN ganz zu schweigen? In 99,99 von 100 Fällen kommst Du als Mieter mit Sicherheit überhaupt nicht mehr in Frage, weder für diese noch für irgend eine andere Wohnung - du hast ja schon hinlänglich bewiesen, dass geltendes Recht dich nicht interessiert, da ist doch schon gleich klar, dass der Vermieter mit dir nur Ärger haben wird.

Hier mal eine ganze bekanntes uns sehr sehr schönes Straßenprojekt, was einnmal aus der Hausbesetzerszene Düsseldorfs enstanden ist: die berühmte Kiefernstraße.

Ein sehr schönes Beispiel dafür, wie aus einstigen Besetzern nach langen Kämpfen und Verhandlungen rechtmäßige Mieter wurden. Ursächlich für die Hausbesetzungen (vor allem von der damals sehr regen Düsseldorfer Punker-Community) waren die gleichen Gründe wie vielerorts heute: absoluter Wohnraummangel, vor allem Mangel an bezahlbaren Wohnraum.

https://www.lokalkompass.de/essen-ruhr/c-ueberregionales/bunter-wohnen-in-duesseldorf_a378348

https://www.youtube.com/watch?v=T_Ek2Hwl3kc

Was möchtest Du wissen?