Wie ist es beim berufsbegleitenden Studium mit den Werbungskosten für Außentermine (In- und Ausland)?

2 Antworten

1) Ja natürlich kann die Pauschale für Verpflegungsmehraufwendungen angesetzt werden.

2) Wenn die Studienwoche zum Masterstudium gehört, ist sie doch völlig unzweifelhaft Bestandteil der Fortbildung. Ob Du die Übernachtungspauschale ansetzt oder (falls vorhanden) höhere Hotelrechnungen zum Ansatz bringst ist Deine Sache - egal ob im Inland oder Ausland.

Zweitstudium Minijob in der Steuererklärung angeben? Werbungskosten schieben...

Hallo,

habe Mitte 2013 nach meinem Masterstudium angefangen zu arbeiten und möchte jetzt von 2010-2012 die Verlustvorträge mit ein meine Einkommenssteuererklärung einbeziehen.

Nun zu meiner Frage: Ich hatte während dieser Zeit kontinuierlich einen Minijob mit 400€ Verdienst.

Zeige ich beispielsweise für 2010 einen Verdienst von 4800€ und Werbungskosten von 5000€ auf, dann werden die kompletten Werbungskosten mit dem Verdienst verrechnet. Ist das korrekt oder ginge es gar nicht, weil ich keine Steuern gezahlt habe? Ich möchte ja nach Möglichkeit die kompletten Werbungskosten in das Folgejahr übertragen und nicht mit meinem Minijob verrechnen.

Weiß da jemand etwas konkretes drüber?

Vielen Dank schonmal.

Viele Grüße Christian

...zur Frage

Frühstückskostenabzug trotz Übernachtungspauschale?

Bei uns in der Firma werden für Auslandsreisen die Übernachtungs und Verpflegungspauschalen ausbezahlt. Bei meiner letzten Reise war im Hotel das Frühstück inklusive. Jetzt wird mir von der Reiseabteilung in der Firma 20% der Verpflegungspauschale abgezogen. Nach meiner Recherche gilt der Frühstücksabzug nur, wenn der Arbeitgeber die Kosten für das Frühstück übernimmt. Aber ist es denn nicht so, das bei der Pauschalen Abrechnung ich derjenige bin, der das Hotel bezahlt? Die Hotelrechnung dient ja nur als Nachweis das ich dort übernachtet habe.

...zur Frage

Erkennt das Finanzamt ein Masterstudium als Zweitstudium an?

Eine Freundin will wissen, ob das Finanzamt ein Masterstudium als Zweitstudium anerkennt. Das ist anscheinend Voraussetzung dafür, dass man die Kosten dafür als Werbungskosten absetzen kann. Danke im Voraus!

...zur Frage

Studienkredit für private, nicht staatliche Hochschule mit Studiengebühr?

Eine Freundin von mir möchte in Berlin an eine private Hochschule gehen. Die Studiengebühren dort sind sehr hoch (20.000 Euro). Da sie kein Stipendium bekommt muss sie einen Kredit aufnehmen. Das Problem: sie wäre i.d.R. in der Lage BaFög zu bekommen, doch mit BaFög kann man bei solch hohen Studiengebühren nicht viel anfangen. Nun ist meine Frage, ob die KfW Studienkredite für solche Einrichtungen vergibt. Geht das? Denn normalerweise muss man da doch erst vorlegen, dass man kein BaFög bekommt, oder? Aber das wäre bei meiner Freundin der Fall. Wer kennt sich aus? Danke!

...zur Frage

Steuererklärung: werden Werbungskosten, sobald man Lohnsteuer zahlt angerechnet?

Hey Leute,

ich nun das zweite Mal meine Steuererklärung gemacht. Letztes Jahr habe ich damit angefangen, weil ich einen Studentenjob hatte wo ich Lohnsteuer gezahlt habe. Die habe ich ja dann komplett zurück bekommen. Außerdem ist es so, dass ich an einer privaten Hochschule bin und entsprechend hohe Studiengebühren bezahle. Das habe ich als Werbungskosten abgesetzt (weil ich schon eine Ausbildung habe). Nur ist es jetzt so, dass ich im letzten Jahr keine Lohnsteuer gezahlt habe und deswegen auch nichts wiederbekomme. Aber ich habe trotzdem eine Steuererklärung gemacht, weil irgendwer meinte, dass diese Werbungskosten dann später angerechnet werden, sobald ich Lohnsteuern bezahle....

Stimmt das? Werden die Werbungskosten sozusagen "angespart"?

Danke für Eure Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?