Hallo zusammen, wie lässt sich ein Zweitstudium (MBA) am besten von der Steuer absetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 a) Ich bezahle 40.000 € an die Uni, der Arbeitgeber zahlt mir 20.000 € zurück. Was müsste in dem Fall der Arbeitgeber an Steuern zahlen?

Warum sollte der Arbeitgeber auf Kosten an Steuern zahlen? Die 20.000,-, die er Dir zahlt sind Betriebsausgaben und so mindern sie seine Steuern.

 b) Ich zahle 20.000 € an die Uni, der Arbeitgeber zahlt auch 20.000 € an die Uni (das ist für mich schlechter. da ich dann nur 20.000€ als Werbungskosten geltend machen kann)

Nein, das ist das gleiche, denn natürlich musst Du, wenn Du die 40.000,- erst voll zahlst, dann die 20.000,- von Deinen Aufwendungen kürzen.

Sind die 20.000 vom Arbeitgeber Arbeitslohn?

0
@EnnoWarMal

Kurzn darünber na hgedacht habe ich auch, aber da es sich um die Erstattung von Werbungskosten handelt, würde ich hier (wenn es ein Mandant wäre) sagen, dass er Auszahlen darf ohne es in die Lohnbrechnung einzubeziehen, bzw. es als steuerfreie Erstattung zu behandeln. 

Interessant wäre für mich noch der Fall, das der Arbeitgeber Vertragspartner wäre und so die Rechnungen auf eigenen Namen bekommt um ggf. Vorsteuerabzug zu haben.

0

Was möchtest Du wissen?