Auslandseinsatz in Nigeria

4 Antworten

Das mit den Steuern und Wohnsitz ist eine Sache, die du zu klären hast. Aber wie siehts mit deiner Krankenversicherung aus? Aus der deutschen fällts du ja dann sicher raus. Und wie siehts dann aus, wenn die zu deiner Familie auf Besuch kommst und dann krank wirst? Nehm ja nicht an, dass der AG in Nigeria das für dich zufriedenstellend regelt. Vielleicht solltest du das mal mit Fachleuten besprechen. Ein Bekannter, der in Südamerika länger gearbeitet hat, nent sich dann wohl Expat - hat hier ganz gute Beratung erhalten http://www.reiseversicherung.com/versicherung_fuer_expatriates.html

Hallo erst einmal danke @Titusz. Das ist eine Nigerianische Firma mit Sitz in Nigeria.Der Arbeitsvertrag ist unbefristet und werde so 2 mal in Jahr nach Deutschland auf Urlaub fliegen für höchstens gesamt ca 6 Wochen .

Wenn du die nächsten zwei Jahre im Ausland lebst und für eine ausländische Firma arbeitest, wirst du normalerweise auch dort besteuert. Auch in afrikanischen Ländern gibt es natürlich Verdienstabrechnungen, lass dir da keinen Bären aufbinden. Denn damit (oder mit deinem Arbeitsvertrag, die deinen Verdienst ausweist) musst du zur dortigen Finanzverwaltung und dort Steuern abführen.

Falls du denn dort legal beschäftigt wirst.

Ist dem so?

Hast du schon ein Arbeitsvisum für Nigeria?

Du solltest dich dann in Deutschland auch abmelden. Bezüglich des Kontos: Ich wohne auch in Afrika, habe mein deutsches Konto behalten, was normalerweise ok geht, wenn die Bank eine deutsche Adresse bekommt, über die sie den Briefverkehr abwickeln kann (z.B. deine Frau).

LG

Was möchtest Du wissen?