Arbeite Vollzeit, möchte Teilzeit+Gewerbe.

2 Antworten

Solange das Nebengewerbe unter 20 Stunden ist, also von Untergerodneter Bedeuten gegenüber dem Hauptjob, ist es frei. Betrifft ohnehin nur die Krankenversicherung, denn RV Pflicht für selbständige gibt es (abgesehen von ein paar Berufsgruppen) nciht.

Nimmt eine Tätigkeit nicht mehr als ein Drittel eines vergleichbaren Vollzeiterwerbs ein, so gilt sie als nebenberuflich. Ist diese Voraussetzung gegeben, wird auch dann eine nebenberufliche Tätigkeit ausgeübt, wenn eine Personen keinen Hauptberuf, sondern nur diese nebenberufliche Tätigkeit ausübt. Werden mehrere nebenberufliche Tätigkeiten ausgeübt, ist die Nebenberuflichkeit für jede Tätigkeit getrennt zu beurteilen. Dabei müssen mehrere gleichartige Tätigkeiten zusammen gefasst werden. Beispiel: Eine gleichartige Tätigkeit liegt bei einer Lehrtätigkeit in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen vor. Keine nebenberufliche Tätigkeit liegt vor, wenn sie ein Teil einer Haupttätigkeit ist.

Einnahmen aus einer nebenberuflichen Tätigkeit können bis zu einem Höchstbetrag von 2.100 € (bis 31.12.2006: 1.848 €) im Jahr steuerfrei sein. Hierfür wird vorausgesetzt, dass eine Tätigkeit als Übungsleiter, Erzieher oder eine vergleichbare nebenberufliche Tätigkeit mit pädagogischer Ausrichtung ausgeübt wird. Der Freibetrag kann auch genutzt werden, wenn nebenberuflich für eine gemeinnützige Einrichtung (z.B. gemeinnütziger Verein, gemeinnützige Stiftung) gearbeitet wird und die ausgeübte Tätigkeit der Förderung des steuerbegünstigten Zwecks dient. Werbungskosten können steuerlich berücksichtigt werden, wenn sie den steuerbegünstigten Höchstbetrag von 2.100 € (nis 31.12.2006: 1.848 €9 im Jahr übersteigen. http://www.steuerlexikon-online.de/Nebenberufliche_Taetigkeit.html

Selbstständig und Angestellte auf Steuerkarte - wie krankenversichern?

Hallo, ich habe gleich einen Termin bei meiner AOK. Seit März 2010 arbeite ich als Angestellte auf Steuerkarte 5 für 25 Std. in der Woche. Seit April habe ich noch ein Gewerbe angemeldet wo ich laut Steuerberater für 2010 noch keinen Gewinn erziehlt habe. Allerdings habe ich einen Vollzeitangestellten als LKW-Fahrer eingestellt (meinen Ehemann). Ich selber arbeite für meine Firma lediglich 1-1,5 Std. in der Woche. Die AOK wollte das ich mich als selbstständige versichere - das wollte ich nicht da mein Hauptberuf meine Festeinstellung ist und ich da meine ganzen Sozialabgaben bezahle. Dies wurde dann schriftlich akzeptiert. Nun soll ich heute plötzlich vorbeikommen da das nun nicht mehr gehen soll - nun soll ich mich nach monaten plötzlich doch freiwillig krankenversichern was natürlich viel teurer für mich wird... Meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit das alles so bleibt wie es ist sprich ich bezahle weiterhin meine Krankenkasse über meine Festeinstellung? AOK meint da ich einen Angestellten habe gehe das nun nicht mehr - ging doch monatelang so das versteh ich nicht... Meine Haupteinnahmequelle ist mein Angestelltenverhältniss; die meisten Stunden arbeite ich auch in meinem Angestelltenverhältniss - nur wegen meinem Angestellten Fahrer muß ich mich jetzt plötzlich freiwillig für viel Geld versichern? Bitte um Hilfe... Vielen lieben Dank. Monja

...zur Frage

Einstiegsgeld auch unter 60 Stunden?

Hallo zusammen. Seit dem 5.6.2014 arbeite ich sozialversicherungspflichtig. Den Antrag habe ich rechtzeitig gestellt....

Voraussetzung ist, ich arbeite mind. 60 std im Monat. Diesen Monat komme ich aber nur auf 50 std. weil ich ja erst zum 5. des Monats angefangen habe und mir praktisch diese Tage fehlen.

Bekomme ich trotzdem für diesen Monat das Einstiegsgeld??

...zur Frage

Überstunden Abbau bei kurzen Arbeitstagen?

Hallo,

ich arbeite Vollzeit mit 37,5 Stunden die Woche. Meine Arbeitszeit ist von Montag - Donnerstag mit je 8,125 Stunden, Freitag mit 5 Stunden definiert. Zusätzlich Pausen. Es gibt ein Minus-/ und Überstundenkonto.

Neuerdings muss ich jeden zweiten Freitag im Monat 8,5 statt 5 Stunden arbeiten.

Nun zu meiner Frage: Um einen Freitag mit 5 Arbeitsstunden mittels Überstunden freizunehmen, muss ich dafür 5 Überstunden aufwenden oder die durchschnittliche Tagesarbeitszeit (37,5 Std. / 5 Tage = Ø 7,5 Std. pro Tag)?

Freundlichen Gruß

...zur Frage

Wieviel Überstunden muß ich für einen ganzen Tag Urlaub nehmen?

Ich arbeite die Woche 35 Std. Allerdings nicht jeden Tag die gleiche Anzahl von Stunden. Mo, Do, und Fr. 9 Std. Di und Mi. 4 Std. Da ich für dieses Jahr keinen Urlaub mehr habe, möchte ich Überstunden abbummeln. Wieviel Stunden muß von meinen Überstundenkonto für einen Freitag nehmen? LG und Danke

...zur Frage

Österreichisches Gewerbe und Arbeiten in Deutschland

Hab da ein Problem, wie is das wenn ich in Österreich ein Gewerbe angemeldet habe und ich in Deutschland arbeite, kann ich die Mwst. ausweisen weil ich ja in Österreich das Gewerbe habe. und wie ist es mit der EInkommenssteuer?? Die Firma über die ich in DE gearbweitet habe war früher in Österreich die hat mich an De "verliehen" jetzt gibs die Firma aber nicht mehr und ich mach das ganze über eine Deutsche Firma. Wie muss ich denn jetzt vorgehen, muss ich jetzt das Gewerbe in DE anmelden?? Ich hab einfach keine Ahnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?