Dürfen Schüler arbeiten gehen? 15 Jahre alt! 400 € Basis!

Hallo zusammen,

in letzter Zeit bemühe ich ( 15 Jahre alt, männlich, aus Bayern ) um einen Schülerjob.

Diesen habe ich jetzt gefunden und habe auch schon die zusage. Allerdings braucht der Arbeitgeber eine Schulbescheinigung, welche ich in meiner Schule beantragt habe.

Heute hat mein Lehrer mich aus der Klasse geholt um mit mir darüber zu reden, daraufhin meinte dieser das ich mit ihm doch zum Direktor soll. Also bin ich mit meinem Lehrer zusammen zum Direktor gegangen. Beide ( Lehrer und Direktor ) meinten dann, das es nicht erlaubt sei als Schüler mit 15 Jahren arbeiten zu gehen.

Nach diesem Gespräch habe ich mit meinem Sportlehrer, welcher zusätzlich Vertrauenslehrer ist gesprochen. Dieser hat selbst eine 10 Klasse. Er meinte, das mein Direktor nicht die wahrheit sagt, da selbst aus seiner Klasse zwei Schüler schon seit 2 Jahren ( auf 400 € Basis ) arbeiten gehen und dies mit 15 Jahren erlaubt sei.

Die Arbeitszeit würde die Schulzeit in keinster Weise beeinflussen, da ich Freitag Nachmittag und Samstag arbeiten müsste.

Nun wollte ich euch fragen, ist es nun erlaubt mit 15 Jahren arbeiten zu gehen oder nicht? Würde mich über jede Antwort freuen. Bitte einen Link schicken, in dem ich das ganze nochmal genau durchlesen kann. Am besten irgend ein Gesetz, in dem das ganze geregelt ist. ( Jugendarbeitsschutzgesetz ? )

400-Euro-Job, Arbeit, job, Schule, Schüler
1 Antwort
Steuererklärung: Erst Minijob, dann Vollzeitkraft (Steuerklasse: 1)

Hallo zusammen,

Ich möchte meine erste Steuererklärung machen und habe eine Frage.

Ich habe während meines Studiums ab 02.04.2012 bei einer Firma in Leipzig mit einem Minijob angefangen. Wir haben zwar am Anfang so ausgemacht, dass ich pro Stunde 7 € verdiene und dann pro Monat ca. 400 € bekomme. Aber da meine Vorgesetzte manchmal meine Arbeitstage geändert haben, hatte ich 1 - 2 mal statt 8 mehr Arbeitstage in einem Monat. Deswegen bin ich auch über 400 € gekommen. Für diese Monate habe ich zwar keine Lohnsteuer bezahlt, aber zur RV, KV usw. gabs Abzüge.

Auf meiner Meldebescheinigung zur Sozialversicherung stand am Anfang, dass ich eine geringfügige Beschäftigung ausübe, aber auf der Abmeldebescheinigung stand dann, dass ich ab 01.08.2012 bis 31.08.2012 ein sozialvers. pfl. Beschäftiger war. Zur Gleitzone stand auch 1.

Schließlich bin ich auf 2012,50 € (Brutto gekommen).

Nach meinem Studium habe ich mitte Oktober in München bei der Fima Y eine Stelle als Angestellter bekommen und bis 31.12.2012 habe ich 7390 € (Brutto) verdient.

Meine Frage ist, ob ich bei meiner Steuererklärung nur den 2. Job eingeben soll, oder muss ich auch noch den 1. Job eingeben, obwohl ich da keine Lohnsteuer bezahlt habe?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Hilfe.

400-Euro-Job, geringfügige Beschäftigung, Lohnsteuer, Minijob, Steuererklärung, Vollzeit
1 Antwort
Besteht nach Auslandsaufenthalt Recht auf ALG1 oder ALG2?

Hallo zusammen,

ich weiss nicht, welche Rechte ich habe, wenn ich im Februar wieder nach Deutschland komme. Daher hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Also: ich bin 23 Jahre alt, habe 2008 mein Abitur gemacht, habe von 10/2008 - 05/2009 studiert (ohne Bafoeg), von 06/2009 - 08/2009 als Aushilfe vollzeit gearbeitet; von 09/2009 - 08/2010 weltwaerts-Freiwilligendienst in Uganda; 09/2010 - 07/2012 schulische Ausbildung zur CTA. Seit August 2012 arbeite ich aufgrund eines Stipendiums in England an einer Universitaet in einem Forschungsprojekt mit - bekomme dafuer aber kein Geld (Stipendium der Schule aufgrund der guten Leistungen!!!). Waehrend meiner Ausbildung habe ich zwei Jahre lang auf 400€-Basis nebenher gearbeitet. Nach meiner Rueckkehr im Februar werde ich also zum ersten Mal einen richtigen Job suchen.

Daher meine Unsicherheit, ob ich ueberhaupt Recht auf irgendwelche Sozialleistungen nach meiner Rueckkehr habe? ALG1 werde ich wohl nicht bekommen, da ich nur im Sommer 2009 fuer eine Wochen richtig angestellt war, oder? Aber wie sieht es mit ALG2 aus? Stimmt es wirklich, dass der 400€-Job nicht angerechnet wird?

Angenommen, ich wuerde mich arbeitssuchend melden, wenn ich zu Hause bin. Bin ich dann ueber die Arbeitsagentur auch krankenversichert? Momentan bin ich nur auslandsversichert, aber da ich mit meinen Eltern nicht mehr familienversichert sein kann, besteht nach meiner Rueckkehr in D keine Krankenversicherung mehr und das bereitet mir ein wenig Sorgen...

Ich hoffe, jemand versteht mein Problem und kann mir weiterhelfen. ich bin fuer jeden Tipp dankbar!!! Vielen Dank

400-Euro-Job, ALG II, Ausbildung, Ausland, Krankenversicherung
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema 400-Euro-Job