Ich habe ein Nebengewerbe. Brauche stundenweise Hilfe, wie melde ich das an mit welchen Kosten?

2 Antworten

Beim 400 Euro Job sind es 30,77 % für die Sozialversicherung und 2 % für die pauschale Lohnsteuer..

Alternativ, wenn er nicht laufend arbeitet, sind 2 Monate, oder 50 Tage, ein kurzfristiges Arbeitsverhältnis, bei dem 25 % Lohnsteuer fällig werden. Die Arbeit darf nciht berufsmäßig, also für den Lebensunterhalt ausgeübt werden, es muss also eine Nebenbeschäftigung sein.

kurzfristige beschäftigungen sind sozialabgabenfrei. max 50 tage im Jahr, max. 18 Stunden wöchentlich. wenn einer also nebenbei 10 stunden pro woche an einem Tag arbeitet, kann man ihn als kurzfristige Beschäftigten anmelden. wichtig ist aber die Lohnsteuer!!! die muss nach Lohnsteuerkarte oder Pauschal 25% plus Solizuschlag abgeführt werden. dazu kommen Umlagen im cent bereich.

Was möchtest Du wissen?