Benötigt man die Lohnsteuerkarte bei 400-Euro-Jobs?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht ganz richtig:

  • "Man bezahlt keine Steuern ....."

  • man selbst zahlt nciht, aber der Arbeitgeber zahlt.

  • Die 400,- Euro Jobs werden mit 2 % pauscha verstuert, aber nur wen keine Lohnsteuerkarte vorliegt. gibt man eine hin, spart der AG die 2 %.

  • Gibt man keine hin, darf der AG die 2 % dem Arbeitnehmer abzihen.

  • Daher, wenn man keine anderen Einkünfte hat, kann es gut sein die Lohnsteuerkarte hinzugeben.

Hat man andere Einkünfte und käme man damit über 10.800,- brutto im Jahr, sollte man keine abgeben und lieber riskieren das der AG die 2 % abzieht.

Zwar bekommst du die kompletten 400 Euro ausbezahlt, aber der Arbeitgeber muss trotzdem Abgaben leisten. Wie wfwbinder schon geschrieben hat kann man sich bei Abgabe der LSK diese Kosten sparen.

Kann man zwei Jobs auf 400-Euro-Basis annehmen, wenn Gesamtverdienst unter 400 Euro bleibt?

Ich arbeite als Aushilfe in einem Kaufhaus und könnte noch einen zweiten Job in einem Büro machen. Insgesamt würde ich 400 Euro im Monat nicht überschreiten. Geht das, dass ich zwei 400 Euro Jobs annehme oder wird es dann aus steuerlichen Gründen kompliziert?

...zur Frage

Zwei Minijobs, einer mit Lohnsteuerkarte, einer ohne und Bafög, geht das?

Hallo,

Ich bin Studentin, bekomme Bafög und darf deswegen natürlich nur 400 Euro im Monat bzw.4800Euro im Jahr verdienen. Seit zwei Jahren arbeite ich im Theater auf 400 Euro -Basis. Dort musste ich auch damals meine Lohnsteuerkarte abgeben. Nun habe ich ein Jobangebot in einer Konzerthalle bekommen, den ich gerne AUCH machen möchte, weil beide Tätigkeiten sich saisonal super ergänzen würden. Bedeutet: Im Theater kann ich im Sommer mehr arbeiten, weil mehr Vorstellungen angesetzt sind als in der Konzerthalle und das Ganze ist genau umgekehrt im Winter der Fall. Der Arbeitgeber in der Konzerthalle möchte allerdings keine Lohnsteuerkarte haben. Meine Arbeitstermine kann ich mir frei wählen und würde jeden Monat nicht über meine 400 Euro Grenze kommen. Je mehr ich darüber lese, desto verwirrter bin ich. Und so einen Fall habe ich auch noch nciht gefunden.

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Vielen Dank!!

...zur Frage

400 euro Job - Anrechnung auf die Rente nur bei Zahlung der freiw. Sozialabgaben ?

Wenn ich einen 400 Eruo Job habe - werden mir dann die Jahre nur für die Rente angerechnet, wenn ich die freiwilligen Sozialabgaben (ca. 20 euro) zahle?

...zur Frage

2 Mini 400-Jobs - was mit Steuer? darf über 400 euro

Hallo zusammen,

ich bin 23 Jahre alt , bin Student und will Geld für mein Studium vedienen....

seit einem Jahr arbeite ich privat bei einem Mann als Mini job mit 400 euro Basis..

dafür musste ich keine Lohnsteurkarte hinlegen, da jemand Pauschal vom Minijob-Zentrale Irgendwas bezahlt (kenne ich mich nicht aus mit Steuer und so)..

also da hab ich etwa 100-200 Euro verdient pro Monat.

Jetzt habe ich mich für einen weiteren 400 Euro-MiniJob in der Uni-Klinik beworben. da aber musste ich eine Lohnsteuerkarte abgeben, und zwar 1.Klasse ( weil halt mein 1.Karte)..

jetzt will mein neuer Arbeitsgeber wissen, wie viel ich jeden Monat bei dem alten Job verdiene..(weiss nicht warum)..und hat gemeint..ich soll darauf beachten, bei beiden ZUSAMMEN, nicht über 400 euro zu verdienen. außerdem hat er gemeint, dass ich ab jetzt bei dem älteren Job einen 6.Klasse Steuer bezahlen muss...

jetzt lauten die Frage...

1.wie viel Steuer muss ich jetzt bezahlen bei 2 Jobs, falls ich bei beiden zusammen nicht mehr als 400 euro verdiene...

2.wie viel Steuer muss ich jetzt bezahlen bei 2 Jobs,falls ich bei beiden zusammen über 400 euro verdiene..

  1. falls ich auf einen von den 2 Jobs verzichte, aber nun bei diesem einzigen Job allein über 400 euro verdiene, wie hoch werde ich Steuer bazahlen?

ich habe diesen weiteren Job genommen, weil ich nicht so viele Dienste bei dem anderen bekommen habe ..und jetzt überlege ich mir ob es sich lohnt, 2 mini jobs zu haben..

...zur Frage

Zweite Lohnsteuerkarte - öffentlicher Dienst

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zum Thema Nebenverdienst / zweite Lohnsteuerkarte etc.

Ich unterschreibe in den nächsten paar Tagen einen Arbeitsvertrag an einer öffentlichen Einrichtung und arbeite dort auf ca 50%. Werde dort nach E13 besoldet.

Nun möchte ich eine weitere Tätigkeit aufnehmen, welche auch nach E13 besoldet wird. Dieses wird aber eher eine 25% Stelle sein.

Frage: Arbeitgeber 1 kriegt meine Lohnsteuerkarte von 2011. Wenn ich bei Arbeitgeber 2 mehr als 400 Euro verdiene, wird dieses nach Steuerklasse 6 besteuert, richtig? Was ist in dem Fall, dass ich bei Arbeitgeber den Vertrag so aushandeln kann, dass der Verdienst unter 400 Euro liegt. Brauch ich dann immer noch eine zweite Lohnsteuerkarte?

Beide Arbeitgeber wollen jetzt von mir die Lohnsteuerkarte sehen - wie gehe ich am besten vor?

Lg

...zur Frage

Muss ein 400€-Job in die Steuererklärung?

Neben meinem Beruf auf Lohnsteuerkarte habe ich einen 400 Euro-Job. Muss ich den in der Steuererklärung angeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?