Ich kenne keinen Versicherer, der in 3 Versicherungssparten unschlagbar ist. Rechtsschutz sollte auf jeden Fall immer separat abgeschlossen werden, was auch logisch sein sollte...siehe nur Vertragsrecht in Privatrechtsschutz. Natürlich gibt es auch Versicherungen, die man evtl. besser bei einem Versicherer machen sollte, dies wäre wenn man ein eigenes Haus hat, die Gebäude- und Hausratversicherung. Natürlich gab es diverse Diskussionen bei Maklerveranstaltungen, aber in bestimmten Schadenfällen kann es wirklich sinnvoll sein. Das Kombitarife insgesamt angeblich günstiger sein sollen, halte ich nach über 25 Jahren in der Finanzbranche als Ammenmärchen.  Bestes Beispiel ist die DVAG und ihre Versprechen. Da stehen 25% Nachlaß in den Verträgen und ich biete trotzdem ein besseres Produkt zu günstigeren Konditionen an. Achte lieber auf das Preis/Leistungsverhältnis. Wenn du wirklich sicher gehen willst, suche einen versierten Versicherungsmakler in deiner Nähe, der dich persönlich berät. Über check24 oder ein anderes Vergleichsportal im Internet wäre ich vorsichtig, da du nicht alle Leistungen übersichtlich dargestellt bekommst. Weiterhin wird es schwierig, check24 in Haftung zu nehmen, falls eine Leistung nicht drin ist, die du eigentlich haben wolltest. Alles Gute beim Umdecken.  

...zur Antwort

Zum Ende der Laufzeit muss der zertifizierte Riesteranbieter (z.B. bei den Klassikangeboten und ein großer Teil von Fondsriester, bei letzterem kann es Ausnahmen geben) dein eingezahltes Geld auszahlen, egal welche Kosten und Verluste entstanden sind. Kannst dich also beruhigt zurücklehnen und die jährlichen Abrechnungen abheften. Kündigst du vorzeitig, so sieht das schon ein wenig anders aus. Dann bekommst du die Kosten aufs Auge gedrückt, logischerweise.


...zur Antwort

Die Grundsteuer richtet sich doch nachdem was drauf gebaut ist. Da du Eigentümer des Hauses bist, musst du eben dafür Grundsteuer zahlen. Ist in ganz Deutschland so.

...zur Antwort

Ich finde die Einstellung mittlerweile sehr bedenklich. Mittlerweile nutzt man auch den Autohändler in seiner Nähe aus, um kostenlos eine Probefahrt zu machen. Die Kosten dafür bürdet man dem Autohändler auf, um dann im Internet zu bestellen. Wohin sind wir mittlerweile gekommen. Er muss Miete, Gehälter usw. bezahlen. Traurig, traurig. Etliche Autohändler kämpfen ums Überleben. Macht weiter so und es wird sich irgendwann mit Probefahrten vor Ort erledigt haben.

...zur Antwort

Was hat das mit Mietwucher zu tun? Ist sie Azubi und wie alt ist deine Tochter? Ich sehe dies als Vorsichtsmaßnahme, um sicher zu gehen, dass die Miete auch regelmäßig kommt. Es gibt Vermieter, die vermieten an Azubis gar nicht. Ihr müsst die Wohnung auch nicht nehmen. Die Entscheidung steht euch frei, entweder akzeptiert ihr oder geht weiter auf die Suche.

...zur Antwort

Ich würde auf beide den Mietvertrag machen. Damit haftet ihr gemeinschaftlich und Vermieter sehen dies ganz gerne, da mehr Sicherheit da ist. Falls ihr euch nicht mehr mögt, kann der eine den anderen nicht gleich vor die Tür setzen.

...zur Antwort

Keiner kennt deine Finanzierung besser als du. Wenn man Glück hat und gerade in deiner Gegend innerhalb der 7 Jahre die Grundstückspreise explodiert sind, dann könnte man gut rauskommen. Ansonsten wird es eher ein Verlustgeschäft werden. Ein Urteil kann man sich erst bilden, wenn es auch ein Kaufangebot gibt und dann deine Finanzierung gegenüberstellt.

...zur Antwort
Andere Meinung....

Optimal wären Dusche und Wanne gemeinsam. Ansonsten ist es für den Mietpreis eher sekundär, da der qm² Preis nicht anhand einer Dusche oder Badewanne ermittelt wird. Du brauchst nur einmal in den Mietspiegel zu schauen. Meine Frau mag zum Beispiel lieber eine Wanne, ich dagegen lieber eine Dusche. Aufsätze auf den Wannen fürs Duschen mag ich persönlich nicht und meine Frau mag es auf der Wanne nicht. Deswegen sollte eine Bad beides haben. Da bei dir der Platz nicht langt, liegt die Entscheidung bei dir oder deiner Tochter. Natürlich machst du mit einer Wanne keinen Fehler, aber denke daran, eine Wanne nimmt deutlich mehr Platz weg.

...zur Antwort

Sofern die Fotos das Datum von damals enthalten könnte es ausreichen. Jedoch sollte immer bei Übernahme einer Wohnung eine schriftliche Mängelliste auf dem Übergabeprotokoll erfolgen. Das Übergabeprotokoll ist auf jeden Fall verbindlich, auch für den Vermieter. Ich hoffe, du hast keinen streitbaren Vermieter bzw. Hausverwaltung. Also zukünftig bei der neuen Wohnung unbedingt daran denken.

...zur Antwort

Rollerkauf ein Flop. Rechte des Verbrauchers? Stress statt Spaß.

Welche Rechte habe ich als Verbraucher beim Kauf eines Rollers? (Neukauf im Laden) Punkt 1: Rückgaberecht. - Nutzungsdauer des Rollers genau eine Woche - Zurückgelegte Kilometer – 90 Vor dem Kauf habe ich den Verkäufer auf diese Thema angesprochen. Der Jungermann, der Sohn des Inhaber meinte: „Im Grunde schon, aber Sie müssen die gefahrene Kilometer erstatten“ Von vorne weg, als ich mit dem Vater eine Woche später telefoniert habe: „Was für eine Rückgabe? Es gibt bei mir keine Rückgabe! Sie sind doch mit dem Roller schon gefahren! Keine Diskussion mehr“ FRAGE AN EXPERTEN: Wer hat Recht, der Sohn oder der Vater. Hat ein Verbraucher auch in diesem Fall Rückgaberecht? Punkt 2: Transport Kosten beim Mängelanspruch - Die Tankanzeige war kaputt. Ich musste den Roller zwei Stunden schieben. (war leichtbekleidet ohne Geld und Handy am See baden) - Nach dem Tanken sprang der Roller trotzdem nicht mehr an. Vorgeschichte: ich habe den Roller bei uns in Augsburg vor Ort erworben, und mit einem geliehenen VW-Bus nach Hause transportiert. ( da doch andere Ende der Stadt, wohne außerhalb) So, zurück zum Mängelanspruch. Ich habe dem Verkäufer schriftlich eine Frist für Mängelbeseitigung gesetzt, andernfalls trete ich vom Vertrag zurück. Ergänzend habe ich ihm den Standort des Rollers genannt. Da er am Telefon davor an einer leicht reparierbaren Fehler sprach, so fand ich die 5 Tage Frist als angemessen. Der Händler wollte, dass ich den Roller vorbei bringe. Ich wollte, dass er zu mir kommt und den Roller vor Ort repariert oder den Roller selber abholt. Warum? Als erstens, habe ich wirklich keine Zeit (meine ursprüngliche Gedanken – Roller = Stressabbauen = etwas Spaß habe usw.) Zum zweiten, weiß ich, wie ein Unternehmer sich fühlen muss, wenn seine Kunden berechtigt unzufrieden sind, wenn die neue Ware (1.300€) bereits nach einer Woche kaputt ist. Nämlich: Verantwortungsvoll, Entgegenkommend, Schamgefühl.

Zu weit gedacht. Seine telefonische Rückmeldung auf meine Beschwerde: „Warum schieben sie ihn denn, lassen sie stehen und rufen sie ein Taxi oder Abschleppdienst“….“sie sollen auf die gefahrene Kilometer achten und nicht auf Tankanzeige“ usw.

Und so kam der Händler ein paar Tage später und holte den Roller ab. (Er hat dafür auch ein passendes LKW mit einer kleiner Rampe)

Heute war letzter Tag, Fristablauf. Der Händler rief mich an, der Roller ist fertig ich kann ihn abholen, ABER nur wenn ich vorher 30 € fürs Transport bezahlt habe.(Er hat ihn ja abgeholt)

Trift das § 439 (2) BGB in meinem Fall oder gib es da irgendwelche Ausnahmen. Kann ich von dem Verkäufer Rücktransport nach Reparaturen ruhig verlangen? Und wenn er damit nicht einverstanden ist und die Frist abgelaufen ist, kann ich vom Vertrag zurücktreten und das Geld verlangen?

Und wenn erneut die gleiche Mängel auftreten und ich den Roller (Gott bewahre) wieder schieben muss. Kann ich dann ein Schadenersatz fordern und vom Vertrag zurücktreten?

Segne alle Robingoods-Experten, dieser Site.

...zur Frage

Uih ganz schön lang. Vater hat sowieso kein Recht mit seiner Aussage und Sohn scheint auch nicht viel Ahnung zu haben. Letztendlich kannst du nach deiner Schilderung hier trotzdem nicht vom Kaufvertrag zurücktreten, wegen dieser Bagatelle. Was kann der Verkäufer dafür, dass die Tankanzeige bei einem nagelneuen Roller kaputt ist? Dies wird auf Garantie repariert und fertig. Für die Transportkosten bist du selber verantwortlich, es sei denn, es gibt eine Mobilitätsgarantie. Wirst du aber nicht haben bei 1.300 EUR Neukauf. Ich bin früher selber Motorrad gefahren und denkst du, ich habe mich auf die Tankanzeige verlassen? Ich habe vor Antritt oder mal bei einem Stop immer in den Tank geschaut. Du machst hier aus einer Mücke einen Elefanten. Wenn ich der Verkäufer gewesen wäre, hätte ich aus Kulanz die Transportkosten von lächerlichen 30 EUR übernommen. Das ist Dienstleistung am Kunden. Aber wenn mir jemand gleich käme mit Rücktritt oder ähnlichem, Abfahrt. In dem geschilderten Fall eh keine Chance für Rücktritt vom Kaufvertrag. Der Ton macht die Musik und ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass du den guten Ton selber nicht gewahrt hast.

...zur Antwort

Als ich noch Angestellter einer Bank (bis 2008) war, war das schon egal. Beide wurden in den Kreditvertrag geschrieben und fertig. Da brauchte es keine Ehe. Anders sieht es manchmal mit Auskünften aus. Da haben Lebensgemeinschaften es manchmal etwas schwerer.

...zur Antwort

Das kannst du dir sparen, weil dem LKW-Fahrer keine Schuld trifft, in dem von dir genannten Schadensfall. Einfach mal logisch denken, hat der LKW-Fahrer wirklich Schuld? Falls du eine Teilkasko hast, dieser den Glasschaden melden. Falls nicht, Pech gehabt.

...zur Antwort