Was tun wenn andere ohne dein Wissen über dein Namen und deine Adresse bestellen?

1 Antwort

wie kann ich verhindern das das nochmal passiert?

Indem Du Deiner Freundin mit einer Anzeige drohst, die Du auch erstattest, wenn so etwas noch einmal vorkommt.

Wichtig ist auch, dass Du bei Paketen, die Du nicht bestellt hast, die Annahme verweigerst.

Käufer behauptet Ware nie bestellt zu haben, sondern jemand anderes. Lieferanschrift ist ebenfalls abweichend, was mache ich nun?

Folgender Fall:

Bei mir hat ein Kunde Ware bestellt, diese wurde an seinen Sohn geliefert. Die Rechnung wurde nie bezahlt weil der Kunde, also der Rechnungsempfänger behauptet sein Sohn habe einfach in seinem Namen die Sachen bestellt und zu sich selbst liefern lassen.

Was mache ich jetzt?? Kann ich den Sohn irgendwie dafür belangen? Eigentlich kann ich ja nur den Rechnungsempfänger als meinen Vertragspartner ansehen.

Gemahnt habe ich schon, auch gerichtlich. Dagegen hat der Schuldner Widerspruch eingelegt.

Was mache ich nun??

Ich meine, vielleicht stecken Sohn und Vater ja auch unter einer Decke und der Vater behauptet nur das der Sohn in seinem Namen bestellt hat.

...zur Frage

Bestellung Verstorbene?

Hallo

Mein Vater hat jetzt ein paket auf seine verstorbene Mutter bestellt und es ist angekommen. Darf er das überhaupt?

was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Warum kann ich plötzlich nicht mehr auf Rechnung bestellen?

Ich habe bereits 2 mal in einem bestimmten Online Shop auf Rechnung bestellt, was ohne Probleme funktioniert hatte. Sogar bei der Erstbestellung (was bei Neukunden auch relativ selten geworden ist) funktionierte die Bestellung einwandfrei. Nun wollte ich eine 3. Bestellung aufgeben und ich bekomme ständig den Fehlerhinweis das der Kauf auf Rechnung zur Zeit nicht möglich ist und ein Verweis auf andere Zahlungsarten wie Kreditkarte oder Nachnahme. Ich verstehe das einfach nicht. Ich habe beide Rechnungen der Bestellungen pünktlich bezahlt. Woran kann das nun liegen das es jetzt beim 3. mal auf einmal nicht mehr klappt? Bei der Fehlermeldung kommt immer der Hinweis man solle sich an Klarna (das ist der Rechnungspartner) wenden. Die shabe ich auch gemacht und die sagten mir, sie hätten keine Ablehung erhalten, es wäre mit meinen Daten alles in Ordnung, ich solle mich an den Online Shop wenden. Der Online Shop verweist mich aber wiederum an den Rechnungspartner. Also irgendwie spielen die sich die Bälle nun gegenseitig zu und ich weiss nicht an was es liegen könnte. Hat jemand noch eine Idee?

...zur Frage

Unberechtigten Mahnbescheid bekommen, Allerwelts-Namen

Vorhin bin ich fast vom Hocker gefallen, als ich einen Mahnbescheid zugestellt bekommen habe. Es geht um eine Forderung, mit der ich definitiv nichts zu tun habe. Ich kenne weder die Firma, noch habe ich jemals was mit denen zu tun gehabt. Da ich einen Allerwelts-Namen habe ( Michaela Schmidt ), glaube ich, dass es sich hier um eine Verwechslung handelt. Was soll ich mit den Mahnbescheid machen?

...zur Frage

Pfändung Sparbuch?

Hallo, ich habe folgendes Problem dank meiner stiefschwester. Sie hat auf den Namen meines minderjährigen Sohnes Sachen bestellt. Ich gehe mal davon aus das sie mit dem Geburtsdatum getrickst hat. Jetzt soll das Sparbuch meines Sohnes gepfändet werden. Geht das so ohne weiteres?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?