Ich glaube, die Angst ist berechtigt!

...zur Antwort

http://www.frag-einen-anwalt.de/Pfaendung-Konto-bei-Rentennachzahlung--f282153.html

...zur Antwort

Wieso ist dir ein Schaden entstanden?

Handelt es sich um ein Geschenk, einen gewerblichen Verkauf oder einen Privatverkauf?

Bei einem Privatverkauf trägt der Empfänger das Risiko!

Kauf von einem privaten Verkäufer


Nach der allgemeinen Regelung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) trägt grundsätzlich der Käufer das Risiko des Verlusts und der Beschädigung der Ware auf dem Transportweg (§ 447 Abs.1 BGB).

Geht der Artikel bei
einem Kauf von einem privaten Verkäufer verloren oder wird er
beschädigt, können Sie den Kaufpreis nicht zurück verlangen. Sie haben
auch keinen Anspruch auf eine erneute Lieferung. Der Versand der Ware
geschieht also auf Ihr Risiko.


...zur Antwort

Dafür sind alte Staatsverträge verantwortlich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchensteuer_(Deutschland)

...zur Antwort

http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-30638/aerger-mit-dem-erbe-wer-sein-erbe-verschenkt-sitzt-schnell-in-der-falle-wie-lassen-sich-schenkungen-rueckgaengig-machen_aid_961759.html

...zur Antwort

HILFE INKASSO! Betrüger wollen mich komplett Ruinieren?

Hallo Leute, ich hab derzeit ein echtes Riesengroßes Problem! Zu mir, ich bin 19 Jahre alt. Alles hat Letzes Jahr im Oktober angefangen, ich befande mich damals in einer Ausbildung und wollte einen Kredit für ein Auto aufnehmen. Ich bin im Internet auf eine Betrügermasche Name "Finanzen im Griff" reingefallen. Diese Vermitteln keinen Kredit, sonder das ist ein Finanz Managmand welches einem von "Lugano Finanz" aufgeschwatzt wird. Man unterschreibt es und schickt es per Post weg. Und in damaliger Dummheit habe ich genau das getan!!! Als ich diesen Vertrag Unterschrieben in den Postbriefkasten warf, wurde ich am Nächsten Tag von einem Freund auf diese Betrüger hingewiesen... Nunja ich habe 14 Tage Zeit zum Kündigen, also habe ich dort Angerufen. (Am Nächsten Tag). Der Freundliche Mann war Nett und sagte alles ist Storniert und der Vertrag kann nicht Fertiggestellt werden, weil er eben alles Storniert hat... Es kam aber anders: Am ÜbernNächsten Tag hatte ich Post von diesen Drecksverein , Ein Wilkommensbrief, mit meinen Zugangsdaten und das der Vertrag fertig ist und genutzt werden kann. Wütend habe ich den Brief Zerissen und eine Email Gesendet, mit den Worten das ein TelefonBerater alles Storniert hat und ich ihren Service nicht will wegen einer verwechslung. Gleichzeitig hab ich noch Am Selben Tag die Kündigung nach Vorschrift mit der Post zu diesen Typen gesendet! Ja und ? Am 15. Wurden 15€ vom Konto gezogen. Ich habe eine Weitere email Geschrieben was der Scheiß Soll... Am Nächsten Monat wieder 15€ und das ging bis dieses Jahr Mai. Diese Typen haben auf KEINE Email Reagiert, auf KEINE POST. Telefonisch konnte ich auch Keinen Mehr Erreichen, es ging einfach nichts mehr! Wütend habe ich im Mai noch eine Email geschrieben, das ich mich an einen Anwalt wende wenn sie meine Kündigung ignorieren! Und? Sie haben wieder einfach Abgebucht! Keine Anwort, einfach Nichts! Damals war alles wärend dieser 14 Tage! Den Betrag von Mai habe ich Sofort Zurückgebucht. Und ? Sofort am Nächsten Tag kam eine Mahnung! WOOOW, dann nehmen sie Kontakt auf! Ich schrieb eine Weiter Email, aber habe die 15€ + 5€ Mahnnung erstmal bezahlt. Im Juni haben sie wieder 15€ abgebucht. Daraufhin habe ich Alle Beträge der Letzten 3 Monate zurück gebucht. (Das war an einem Sonntag) Am Montag bekam ich Post und Email "Herr XXX Seit "Langer Zeit" weist ihr konto einen Rückstand auf, auf Mahungen haben sie nicht reagiert wir kündigen den Vertrag und wollen 400€ für den Schaden" Ich habe die Post Ignoriert, und Gestern kam Post von Inkasso ich soll 420€ Zahlen! Das Kann aber nicht sein!!! Die Kündigung von den Ihrer Seite ist Unwirksam! Die haben mich ja gar nicht Abgemahnt oder so sondern direkt Gekündigt! Zudem haben sie meine Email und Post mit der Kündung einfach Ignoriert!!!

Ich bin 1100€ im Minus, bin bis August Arbeitslos ich kann mir keinen Awalt Leisten!! :( Was soll ich jetzt machen ? Kontakt aufnehmen habe ich ja oft genug Probiert! inkasso Anrufen?

lg.

LG.

...zur Frage

Solchen guten Freunden schreibt man nicht, weil es nutzlos ist!

Rückbuchung veranlassen, für alle Beträge bei denen es noch geht!

Kontaktiere mal http://forum.computerbetrug.de/forums/allgemeines.17/

...zur Antwort

Dann geh zur Bank und kläre es da! Vermutung: Geldwäschegesetz!

...zur Antwort

Wieso ändert das Finanzamt eigenmächtig und ohne Vorabinfo meine Steuerklasse von II in I?

Hallo, ich habe letzte Woche meine Gehaltsabrechnung erhalten und es fehlten knapp 300 Euro. Auf Nachfrage beim Arbeitgeber, sei meine Steuerklasse rückwirkend zum Januar von II in die I geändert worden. Ich bin seit 2014 in der Steuerklasse II, habe eine 2jährige Tochter, bin alleinerziehend, wohne in einem Mehrfamilienhaus in eigenem Wohnbereich, wirtschafte also allein. Dies hat sich auch nicht verändert, es ist niemand bei mir eingezogen o.Ä. Ich habe beim Finanzamt angerufen. Die Dame am Telefon sagte mir, sie kann sehen, dass die Steuerklasse am 8. April geändert wurde, aber nicht warum. Ich soll einen erneuten Antrag auf Änderung stellen und ihr zukommen lassen. Das habe ich getan und die Situation noch einmal schriftlich genau geschildert. Meine Frage - wie kann es sein, dass die Lohnsteuerklasse einfach und ohne dass sich bei mir etwas verändert hat, vom Finanzamt wieder geändert wird? Und dies auch noch ohne Vorabinfo, habe mit meinem Gehalt natürlich voll gerechnet und nun unverschuldet diesen Monat dadurch Probleme. Darf das Finanzamt selbst die Steuerklassen einfach so ändern?

Wenn es sich um einen Computerfehler handelt, erhalte ich das zuviel gezahlte Geld im nächsten Monat wenigstens zurück - ich lese überall ich müsste es mir über die Steuererklärung im nächsten Jahr wieder holen, das finde ich dann aber schon dreist, denn ich brauche mein Geld jetzt und es ist ja deren Fehler?

...zur Frage

Steuerklasse 2 – die wichtigsten Fakten

Die Steuerklasse 2 ist ausschließlich für alleinerziehende Empfänger von Kindergeld vorbehalten.
In der Steuerklasse 2 müssen deutlich weniger Steuern gezahlt werden als z.B. in Steuerklasse 1.
Nur in der Steuerklasse 2 gibt es den Alleinerziehendenentlastungsbetrag.
Die Vergünstigungen der Steuerklasse 2 gelten nur für ein einziges bestehendes Arbeitsverhältnis.
Wer mehrere Jobs hat, kann die Vorteile der Steuerklasse 2 verlieren.

...zur Antwort

Vielleicht ist der neue Kontoinhaber eine ehrliche Haut?

Ich hatte mal so einen Fall, wo bei mir eine Mietzahlung von einer mir unbekannten Person gutgeschrieben wurde.

Eine Email an die Bank und die Sache war bereinigt.

Wenn du Pech hast, musst du einen Anwalt einschalten. Das Geld steht dir zu und nicht dem neuen Kontoinhaber!

Reagiert der Zahlungsempfänger nicht, bleibt Ihnen als Geschädigten nur
der Weg zum Rechtsanwalt. Schließlich hat der Unbekannte das Geld zu
Unrecht erhalten und gilt juristisch gesehen als „ungerechtfertigt
bereichert“. Der Begünstigte muss das Geld wieder herausrücken,
entschied denn auch das Oberlandesgericht Celle in einem entsprechenden
Fall (Az. 3 U 11/05). 

http://www.biallo.de/konto/girokonto/falschueberweisung-geld-zurueck.php

...zur Antwort

Das Geld ist an PayPal gegangen, aber auch auf das richtige Konto?

Nur ein Zahlendreher oder eine einzige falsch interpretierte Zahl und schon ist das Geld auf einem anderen Konto gelandet.

Bei mir wurden mal Mietzahlungen gutgeschrieben, obwohl ich nichts vermietet hatte. Da war auch was falsch gelaufen. Die Bank hat das Geld sofort zurück gebucht, nach dem ich sie benachrichtigt hatte.

...zur Antwort

Ich vermute mal, dass die Rente des Witwers so hoch ist, dass die vermutlich minimale Rente der Verstorbenen sich nicht auf die Rentenhöhe auswirken würde.

Zitat: Das eigene Einkommen, also auch die eigene Rente, wird auf die

Rentenhöhe angerechnet. Es gibt allerdings Freibeträge. Die Berechnung

ist nicht ganz einfach. Eine Anrechnung kann dazu führen, dass die

Witwen- oder Witwerrente gekürzt oder bei höherem Einkommen gar nicht

gezahlt wird.

...zur Antwort

Dem Beamten wird später die Rente ausgezahlt und mit der Pension verrechnet, somit entsteht ihm kein finanzieller Schaden, eher ein kleiner Vorteil.

Es besteht keine Chance auf Auszahlung des Arbeitnehmeranteils.

http://www.frag-einen-anwalt.de/Auszahlung-Rentenbeitraege---f70343.html

Da man nie weiß, was kommt, ist es sowieso Unsinn sich den Rentenspruch auszahlen zu lassen. Ich sage nur mal Austritt  aus dem Beamtenverhältnis, warum auch immer.

...zur Antwort

Schenkungssteuer Enkelkinder 200.000 frei

Dann interessiert sich auch das Finanzamt nicht dafür, höchstens für spätere Zinserträge.

...zur Antwort

Ein Postsparkassenamt (PSA) war bei der Deutschen Bundespost für die Führung der Konten der ausgegebenen Postsparbücher zuständig.

W A R !

Das gibt es schon lange nicht mehr! Hier liegt zumindest eine Urkundenfälschung vor. Wenn das Geld für dich eingezahlt wurde, gehört es dir auch. Also kommt noch die Unterschlagung dazu!

...zur Antwort