Wer hat Vorfahrt (Spielstraße - links abbiegen)?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Fahrschule)

5 Antworten

  1. Vielleicht ist den Fahrern von Gegenüber nicht klar, dass Du aus einem verkehrsberuhigten Bereich kommst, das ist ja (je nach konkreter Situation) nicht unbedingt deutlich zu erkennen.
  2. Wie man aus etlichen falschen Antworten hier schließen kann, ist offenbar (erschreckend) vielen Autofahrern die Sondersituation von verkehrsberuhigten Bereichen in puncto Vorfahrt gar nicht bekannt.

Beides führt dazu, dass Dein Gegenüber glaubt, Du hättest Vorrang, sich daher wundert, dass Du nicht fährst, und Dich deshalb anblinkt.

Oder da sind einfach viele nette Menschen unterwegs, die sich denken: "Jetzt ist musste die da drüben so lange Schrittgeschwindigkeit fahren, dann lass ich sie zum Ausgleich mal schnell vor." ;-)

Hallo!

Eine Spielstraße ist eine untergeordnete Straße.

Hier hast Du immer zu warten, wenn Du in eine übergeordnete Straße einfahren möchtest. Dazu zählen auch "Tempo 30"-Zonen, also sog. verkehrsberuhigte Bereiche.

Danach gilt die normale Abbieger-Vorfahrts-Regel.

Du (blau) hättest demnach also Vorfahrt.

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

Gruss,

Martin

 Du widersprichst dir doch selbst! Blau muss warten! Blau kommt aus der Spielstraße und fährt in eine übergeordnete Straße, muss also warten! 

@T3Fahrer

Hallo!

Oh, ich habe das etwas falsch formuliert.

Ich ging davon aus, daß die gegenüber liegende Straße ebenfalls eine Spielstraße und somit gleichberechtigt ist. Nur dann hätte ich Vorfahrt.

Das hätte ich auch so schreiben müssen.

Danke für den Hinweis!

Ursprünglich wurde die Art dieser Straße nicht entsprechend eingeordnet.

Gruss,

Martin

Dazu zählen auch "Tempo 30"-Zonen, also sog. verkehrsberuhigte Bereiche.

AUA!

Nein, eine "Tempo 30"-Zone ist kein "verkehrsberuhigter Bereich"! Verkehrsberuhigte Bereiche sind das, was der Volksmund (fälschlicherweise) als "Spielstraße" bezeichnet - Spielstraßen gibt es nach deutschem Verkehrsrecht gar nicht... 

@claushilbig

Hallo!

Erwischt! ... Du hast natürlich Recht!!

Ich hätte es eigentlich auch besser wissen müssen... Ich wohne in einer sog. "Spielstraße". 

Das dazugehörige Verkehrsschild verleitet auch zu sehr zu diesem Begriff.

Gruss,

Martin

Wenn der Rote nicht aus einem verkehrsberuhigten Bereich (Spielstraße) kommt, dann musst du warten.

Wenn du vom verkehrsberuhigten Bereich auf eine "normale" Straße fahren möchtest, musst du warten. Ist das gleiche, wie für die Verkehrsteilnehmer, die über einen abgesenkten Bordstein oder einem Grundstück in eine Straße einfahren.

Wenn sich alle (Rot und Blau) in einem verkehrsberuhigten Bereich befinden, gilt die Rechts-vor-Links-Regel.

Der Meinung war ich auch, aber ich kriege immer eine Lichthupe, dass ich zuerst abbiegen soll. Find ich langsam irgendwie affig.

@JimsLittleGirl

Der Meinung war ich auch, aber ich kriege immer eine Lichthupe, dass ich zuerst abbiegen soll. Find ich langsam irgendwie affig.

Dann wissen es die anderen nicht besser.

Wenn sie auf ihre Vorfahrt verzichten, dann fahr.
Die Verantwortung liegt aber trotzdem bei Dir, sollte etwas passieren.

@JimsLittleGirl

Die meisten sind überfordert mit der Regel, aber in diesem Fall muss definitiv Blau warten!

T3Fahrer

Vielleicht wissen viele nicht, dass da, wo du rauskommst, eine Spielstrasse ist. Oder sie kennen selber die Vorfahrtsregeln nicht so genau.

Aber solange man sich verständigt, ist doch alles in Ordnung.

Für mich hat das blaue Fahrzeug Vorfahrt.Eine Spielstraße ist eine öffentliche Straße wo man eben nur Schrittgeschwindigkeit fahren darf.Mit der Vorfahrt hat das aber nichts zu tun.Stell Dir mal vor Du kommst aus einer 30-Zone dann hast Du genauso Vorfahrt vor dem Linksabbieger.

Doch, mit der Vorfahrt hat das sehr wohl zu tun. Deine Antwort ist damit leider falsch

@Wladimyr09

Blau muss definitiv warten! Kein Zweifel! Verkehrsrechtler im Hintergrund...

@Wladimyr09

Nein, das glaubt nicht nur franneck1989, sondern u. a. auch alle Fahrlehrer und Verkehrsgerichte in Deutschland so.

Denn in der StVO steht in §10(1):

Wer aus einem Grundstück, aus einer Fußgängerzone (Zeichen 242.1 und 242.2), aus einem verkehrsberuhigten Bereich (Zeichen 325.1 und 325.2) auf die Straße oder von anderen Straßenteilen oder über einen abgesenkten Bordstein hinweg auf die Fahrbahn einfahren oder vom Fahrbahnrand anfahren will, hat sich dabei so zu verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen.

 

30er-Zonen sind dort nicht erwähnt, bei denen gelten also die üblichen Vorfahrtsregeln

Hier geht es nicht um glauben, sondern um Wissen. Hast du überhaupt einen Führerschein? So etwas lernt man in der Fachschule

Was möchtest Du wissen?