Versicherung: Regenwasser tropft in Wohnzimmer

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer ist für die Reparatur verantwortlich (anstehende Kosten durch Ursachensuche / Fehlerbehebung / neue Tapeten etc.) ?

Grundsätzlich der Vermieter respektive der Eigentümer, da es sich um einen Schaden an der Mietsache selbst handelt. Sofern die Wohngebäudeversicherung in Deckung tritt, ersetzt diese dem Eigentümer die Schäden am Gebäude selbst (inkl. Maler- und Tapeziererarbeiten). Ist dies nicht der Fall, muss der eigentümer selbst für evtl. Schäden aufkommen.

Dazu muss noch erwähnt werden, dass ich bisher keine Gebäude-

Die brauchst Du auch nur als Eigentümer.

und Hausratversicherung sondern nur eine private Haftpflicht habe.

Das ist schlecht, Das geschädigte Inventar des Mieters ist nämlich nicht versichert und würde ggfs. nur dann ersetzt respektive erstattet, wenn ein Verschulden Dritter vorläge. Eine HR ist Pflicht, spätestens dann, wenn man die Kosten einer komplett neuen Einrichtung nicht aus der Portokasse bezahlen kann!

Das ist Sache des Vermieters. Du brauchst als Mieter ohnehin keine Gebäudeversicherung.(auch die ist Sache des Vermieters, kann aber, glaub ich, in den Nebenkosten umgelegt werden)

Daß in diesem Fall die Versicherung zahlt, ist übrigens eher unwahrscheinlich, da die meisten Gebäudeversicherungen den Fall des Schadens durch Regenmasser nicht eingeschlossen haben. Versuche den Vermieter so schnell wie möglich zu erreichen.

Sollten die Regenfälle andauern, würde ich raten , in der Zwischenzeit zu dem anderen Mieter mit dem betreffenden Balkon zu gehen und dann den Balkon soweit möglich erstmal mit einer Folie abzudecken und damit das Wasser irgendwie zu versuchen abzuleiten.

Auch Ihr habt als Mieter eine Schadenmsminderungspflicht.

is ne sache des vermieters,der muß das regeln,natürlich auch bezahlen

Melde das dem Vermieter, der muss sich kümmern,

Was möchtest Du wissen?