Vermieter will meine neue Küche geschenkt bekommen...?

5 Antworten

Er darf sicher die Wiederherstellung des Urzustandes verlangen, was bedeutet, dass die alte Küche beim Auszug wieder eingebaut werden müsste. Auf die neue Küche, die Du selbst bezahlt hast, hat er m.E. jedoch keinen Anspruch. Dei Frage ist jedoch, was sich für Dich eher rentiert: Die alte Küche müsste schließlich fachgerecht abgebaut, eingelagert und beim Auszug wieder aufgebaut werden, was u.U. auch Kosten verursacht. Wenn Du die alte Küche einfach weg wirfst, kann der Vermieter Schadenersatz fordern.

Ja, das darf er. Wenn ihr die Wohnung mit einer funktionierenden Küche übernommen habt, dann müsst ihr sie auch so wieder übergeben. Ob es die alte oder die neue Küche ist, ist dabei irrelevant.

Ja darf er, ihr habt die Küche ja mit übernommen, die gehört also zur Mietsache dazu. Einfach irgendwann ausziehen und keine Küche mehr drin zu lassen, wäre nicht okay.

Alternativ könnt ihr den Vermieter bitten, für neue Geräte (oder allgemein eine neue Küche) zu sorgen, da die alten in die Jahre gekommen sind. Dann habt ihr aber kein Mitspracherecht und er muss es auch nicht tun, wenn die alte Küche und die Geräte noch funktionsfähig sind.

Dasist schwierig. Vorallem, da die alte Küche sehr alt ist ... Im Grunde, kann er das so machen. Ablösefrei ist fraglich, da seine Immobilie druch den Einbau eine Wertsteigerung erhät. Ist ein komplizierte Geschichte. Evtl. kannst du dir beim Mieterschutzbund Infos holen.

Der Vermieter vermietet die Wohnung mit möblierter Küche.

Wenn Du nun also "neue" Küchenmöbel kaufen möchtest, ist ganz klar, dass der Vermieter bei Auszug möchte, dass die Küche wieder in den Ursprungszustand zurück gesetzt wird und nicht dann "unmöbliert" ist.

Nette Vermieter sehen es natürlich als Aufwertung der Wohnung, wenn eine neue EBK reinkommt und sind eventuell bereit einen Teil der Anschaffungskosten zu übernehmen, so dass eine Win-Win-Situation entsteht. Offenbar ist Euer Vermieter jedoch der Ansicht, dass er dafür kein Geld ausgeben möchte, da die alte Küche aus seiner Sicht ausreichend ist und es Euer Privatvergnügen ist, diese auszutauschen.

Daher kann er natürlich auch verlangen, dass ihr entweder die alte aufbewahrt und bei Auszug wieder einbauen lasst oder aber die neue drinlasst.

Was möchtest Du wissen?