Kaution einbehalten bei Auszug aus der WG?

5 Antworten

Du hast einen Mietvertrag für ein Einzelzimmer in einer Wohnung, wo dir für Küche, Bad, Flur und ev. G.-Zimmer Nutzungsrechte durch den Vermieter eingeräumt wurden.

Diese Gemeinschaftsräume sind nicht Bestandteil deiner Mietsache!!! Damit obliegt dir nicht die Pflicht einer Schönheitsreparatur, weil diese Sache des Vermieters ist!!

Der Einbehalt de 100€ aus der Kaution wäre demnach eine Straftat : Unterschlagung oder Untreue. Abgesehen davon, dass du über deinen Anwalt mithilfe deiner RS-Versicherung erfolgreich den Kautionsteil bei verweigerter Rückgabe einklagen könntest. Dein Vermieter kennt die Gesetzeslage nicht und bastelt sich sein eigenes BGB.

Manche Vermieters versuchen es immer wieder - ungerechtfertigte Bereicherung auf Kosten der Mieter.

Da er hier einen "fixen Renovierungstermin" angibt ohne den Zustand zu erwähnen bekommt er ganz nichts. Vor allem wenn diese Termin im Vertrag steht: also wennd a steht alle 2 Jahre Küche streichen. Dann ist der Vertrag ungültig.

Jedoch wird der kaum freiwillig zurckzahlen.

Wenn er die Zimmer einzel vermietet muss er das anders umlegen.

Statts eines Anwalts erst einmal letzte Frist setzen mit (Datum und das per Einschreiben). Dann Mahnbescheid beantragen (geht online) .

Der knickt ein !

Du hast "dein Vertragsende" irgendwie schriftlich !?!

Zunächst mal ist das Renovieren Vermietersache, es sei denn, es ist in gestzlich zulässiger Weise im Mietvertrag vereinbart, dass du das machen musst. Es wäre also die Frage was dort steht. Wenn nichts steht oder etwas nicht gesetzeskonformes, dann hat sich die Frage eh schon erübrigt und der Vermieter kann nichts verlangen.

Und dann wäre noch die Frage, ob jeder Bewohner einen Einzelvertrag hat oder ob es ein gemeinsamer Vertrag ist. Wäre es ein gemeinsamer, dass haben alle zusammen die Pflicht zum Renovieren, nicht du allein.

Ich hätte einen Rechtsschutz, also wäre damit zumindest ein Teil gedeckt.

Dann dürftest Du zumindest per Telefon die Aussage eines Anwalts bekommen ob das rechtens ist.

Ich zumindest bekam telefonisch einen Anwalt vermittelt und der konnte dann auch helfen ohne dass ich direkt zum Anwalt musste.

Die letzte Miete hast schon gezahlt, oder? ist zwar juristisch nicht sauber, aber so würde ich es machen.

Ja wurde schon gezahlt

@Hallomann222

Du könntest den Mietverein bemühen. Der kostet glaube ich weniger als 100€ an Beitrag ;).

Was möchtest Du wissen?