unauffälliges Tattoo am Unterarm, Problem im Hotelfachbereich?

3 Antworten

Du schreibst ja selbst, dass man sie nicht sieht unter der Uniform. Dann sollte es kein Problem sein. Ich hab auch ein Tattoo und habe mal in einer Arztpraxis gearbeitet, wo die Chefin generell Tattoos ganz furchtbar fand. Ich habe dann aber eben auch im Sommer mindestens Halbarmshirts unter dem Praxiskittel getragen, sodass man es nicht gesehen hat, und so war es okay (meins ist am Oberarm). Daher denke ich, wenn du bei der Arbeit stets so gekleidet bist, dass die Tattoos nicht zu sehen sind, hat der Chef da keine rechtliche Handhabe, etwas dagegen zu unternehmen. Er kann aber eben erwarten, dass du sie "versteckst".

Wenn ihr sowieso lange Arbeitskleidung tragt, ist das kein Problem.

Ich denke nicht, dass zwei Pfeile auf dem Unterarm ein Kündigungsgrund sind..

kommt auf deinen chef an... kann sein dass dus verdecken musst

Was möchtest Du wissen?