Überweisung nur mit IBAN und BIC möglich?

5 Antworten

Da die Banken nicht verpflichtet sind, die Übereinstimmung zwischen dem Empfänger einer Überweisung und dem Inhaber eines Kontos zu überprüfen, ist das möglch (innerhalb Deutschlands übrigens sogar nur mit fer IBAN).

Allerdings würde ich niemandem Geld überweisen, der mir senen Namen verschweigt.

Es genügt die Angabe der IBAN.

BIC ist nicht nötig, wenn die IBAN mit DE beginnt.

Der Name ist unwichtig. Ich würde - um Nachfragen zu vermeiden - ein Pseudonym angeben. Nenne dich Max Mustermann.

Nach aktueller Rechtsauffassung ist zur Ausführung einer Überweisung die richtige Angabe von IBAN / BIC maßgeblich. Die Angabe des Namens ist zweitrangig und dient dem Kreditinstitut nur zur Überprüfung der Richtigkeit der Daten.

Das Kreditinstitut darf also durchaus die Überweisung ausführen, wenn der Name nicht angegeben ist. Es kann allerdings zu Rückfragen des Kredit-institutes kommen.

der Absendername wird automatisch von der Bank hinzugefügt.

Der Name beim Empfänger kann auch frei bleiben, der wird oft nur noch zur Übersicht gebraucht. Wichtig ist die IBAN Nummer.

Das geht bei kleinen Summen. Gib aber dann irgendeinen Pseudonamen ein.

Bei kleinen Summen wird der Kontoempfänger nicht geprüft, bei über 1000,- kann, bei über 12,000,- wird.

Was möchtest Du wissen?