Sind die Strafen für Kinderschänder hart genug?

Das Ergebnis basiert auf 16 Abstimmungen

Lebenslänglich wäre nicht mal genug 69%
Nein 25%
Ja 6%

5 Antworten

Ja

Das Strafmaß ist das eine , die Präsention das andere. So ist das Problem , dass es zwar eine ausreichendes Strafmaß gibt , aber es in der Konsequenz fehlt diese auch umzusetzen und ggf. Anzeige zu erstatten , daher ist es ausreichend , aber die Umsetzung muß verstärkt werden und auch die Therapie in der JVA , denn wenn keine Sicherungsverwahrung verhängt wird ist der Täter irgendwann wider draußen und macht weiter, daher muß er therapiert werden und und sein Unrecht geistig festigen und nicht in JVA planen , was er macht wenn er wieder raus kommt , das ist das derzeitige Problem im Strafvollzug.

Lebenslänglich wäre nicht mal genug

ganz ehrlich, wer sowas macht.. dafür gibts keine strafe die lang oder schlimm genug sein kann,... selbst wenn er 60 jahre oder so im knast hockt.

das kind / mädchen / junge... wird trotzdem immer daran denken und vielleicht niemehr glücklich sein und daaas!!! ist einfach nicht in worte zu fassen..was für eine strafe daas verdient hat

LG Daniela

Es ist müßig über solche Strafmaße zu diskutieren. Fakt ist, dass ein Triebtäter in seiner Zeit im Gefängnis genau durchleuchtet werden muss und dann wirklich objektiv beurteilt werden muss, ob man diesen Menschen überhaupt nochmal auf die Gesellschaft loslassen darf, oder man ihn nicht sein Leben lang in Sicherheitsverwahrung steckt. So weit sollte das ganze schon gehen.

Davon ab.. ist es wirklich nicht angebracht ständig über die Täter zu sprechen. Man sollte sich eher überlegen wie man den Opfern hilft wieder ein normales, menschenwürdiges Dasein zu führen. Wie man ihnen das Gefühl gibt, dass Gerechtigkeit verübt wurde und wie man vielleicht sogar präventiv vorgehen kann. Die Opfer sollten uns mehr interessieren. Dass die Täter bestraft werden müssen steht doch außer Frage.

Wichtig finde ich, dass so etwas nicht wieder vorkommt. Viele werden nach der Haft rückfällig. Da sollte man die Täter lieber grundsätzlich lebenslang wegsperren als dass sie noch einmal das gleiche machen. In dem Punkt sind die Gesetze einfach nicht hart genug.

Nein

Auf keinen Fall! Die Personen leiden ihr ganzes Leben darunter und werden nicht genug betreut. Und vor allem werden nur die wenigsten Schänder gefasst, sodass die Strafen die anderen nicht abschrecken. Vor allem überleben nicht alle Kinder und ich finde, dass man, wenn man Kinder umbringt, die noch gar nicht richtig gelebt haben, so was von *** ist, das kann man gar nicht hart genaug bestrafen. Auch andere Täter, wie Gewaltverbrecher und so werden nie hart genug bestraft. Bestrefungen sin auch dazu da, dass sie andere von soclhen Taten abschrecken, aber bis wir soweit sind muss noch einiges passieren. Jedoch finde ich die Todesstarfe zu schlimm. Derjenige muss seine Strafe bekommen!

Lebenslänglich wäre nicht mal genug

nein ich bin der meinung lebenslänglich mit anschließender Sicherungsverwahrung ist eig. zu wenig, weil man den Kindern nie ihr altes Leben zurückgeben kann

Was möchtest Du wissen?