Härtere Strafen für Kinderschänder?

Das Ergebnis basiert auf 50 Abstimmungen

Andere Meinung und zwar: 60%
Todesstrafe 26%
Die jetzigen Strafen sind gerecht 8%
Genau so Quälen wie die Opfer 6%

5 Antworten

Andere Meinung und zwar:

immer mal überlegen: trotz der möglichkeit zum tode verurteilt zu werden, finden in den USA reichlich straftaten statt, bei denen die täter zum tod verurteilt werden könnten. natürlich läßt sich NICHT feststellen, wieviele solcher schweren straftaten durch die todesdrohung verhindert werden. ich finde auch, dass es niemandem zusteht (auch dem staat nicht) menschen zu töten. der staat würde schließlich selbst zum mörder werden.

Von Todesstrafe war nicht die Rede. Je nach Schwere der Tat sollte das Urteil ausfallen.

Durch die Todesdrohung werden sich Straftaten nicht verhindern lassen, weil es immer auf die Situation ankommt, in der eine solche Tat geschieht.

Da denkt wahrscheinlich keiner daran, dass er mit dieser Tat zum Tode verurteilt werden könnte, wenn er z. B.ein Kind umbringt.

Allerdings sollten die Strafen fallbezogen, viel höher ausfallen. Bei besonders schweren Taten eben lebenslang und das auch lebenslang und nicht zeitlich begrenzt.

In den meisten EU Ländern werden solche Taten weitaus härter bestraft, als dies bei ns der Fall ist. Daran sollten unsere Politiker arbeiten

Andere Meinung und zwar:

Viel härtere Strafen, die auch durchgesetzt werden. Hier haben die Richter ja schon Angst vor dem Urteil. Sie könnten von mir aus in Arbeitslager gesteckt werden. Es muß abschrecken, daß erst niemand mehr auf solche Gedanken kommt!

Bestimmte Tätergruppen und vor Sexualstraftäter kann man durch keine Strafe abschrecken. Naiv!

Andere Meinung und zwar:

kranke hirne werden durch härtere strafen NICHT GESUNDEN: wenn die todesstrafe WIRKLICH verbrechen verhindern könnte, dürfte es in vielen staaten(z.b. USA) keine morde geben. im übrigen ist der staat, der menschen vorsätzlich zu tode bringt um keinen deut besser als der mörder.

Todesstrafe

Bei 100% Sicherheit dass man den richtigen Täter hat. Es gibt zwar Opfer, die darüber hinwegkommen. Andere sind für ihr Leben traumatisiert. Ein Kinderschänder hat meiner Meinung nach sein Recht auf eine 2. Chance verspielt. Nochmal Freilassen gefährdet andere Kinder und was hat man davon, jemanden lebenslang wegzusperren? Er selbst kann sich dadurch nichtmehr in die Gesellschaft eingliedern, und die wenigsten Täter dieser Art bereuen ihre Taten, also warum am Leben lassen wenn man sowieso nur noch Gitter sieht?

Andere Meinung und zwar:

für immer wegsperren und nicht nach paar jahren wieder frei lassen oder paar jahre gefängnis und dann sicherheitsverwahrung das se das keinem sondst antun können

Was möchtest Du wissen?