Porsche Cayenne tatsächlicher Unterhalt.

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

>700 80%
500 20%
700 0%
600 0%
450 0%
400 0%
350 0%

5 Antworten

Also ich denke du hast das Ganze relativ vernünftig abgeschätzt. Verbrauch kommt relativ gut hin und wenn du dir bei Versicherung und Steuer sicher bist, dann passt das auch.

Allerdings würde ich noch ein paar weitere Faktoren berücksichtigen. Bspw. dass ab und zu mal ein Satz Reifen oder neue Bremsen fällig werden. Das ist beides recht teuer in der Fahrzeugklasse. Und bei einem Fahrzeug das 170.000 Km runter hat, hast du leider auch keine Sicherheit dass nicht mal eine große Reparatur ansteht. Selbst wenn dein Vater vieles selbst machen kann, solltest du für solche Fälle auf jeden Fall ein paar Rücklagen haben. Außerdem (Achtung: Persönliche Meinung!) finde ich es nicht sinnvoll sich ein Auto zu kaufen, welches man sich mit Ach und Krach und viel hin und her rechnen gerade so leisten kann. Dann besser noch etwas sparen oder gleich ein Fahrzeug kaufen dessen Unterhalt günstiger ist.

Wenn du nicht auf den Platz angwiesen bist dann hol dir lieber nen 911er, Cayman, oder Boxster das sind Autos immerhin auch vermittel wofür Porsche Hauptsächlich steht, nämlich Fahrdynamik. Außerdem werden die drei nen ganzes Stück günstiger in der Unterhaltung sein wie so ein Cayenne.

Wer sich einen Porsche kauft fragt nicht nach dem lfd. Unterhalt. Er kauft ihn, fährt ihn und kann ihn sich einfach leisten.

Allerdings würde kaufe ich mir lieber einen Lexus RX. Damit fahre ich preisgünstiger und auch zuverlässiger.

Da sagst du was. Als ich meinen ersten 11er gekauft habe, fragte ich den Vorbesitzer, was der verbraucht. Da schaute er mich ungläubig an und sagte nur: "Wenn Sie preisgünstig fahren wollen, schauen Sie sich lieber nach einem Fiat oder so um."

500

das wird sehr teuer naja wie viel weiß ich auch nicht doch meistens is nicht das problem das auto zu kaufen sondern der unterhalt und alles

Verbrauch rechne ich mit 15 l zu 1,60 € bei 9000km im Jahr = 180 €. Also 287 €...>

Verbrauch: 15 Liter a 1,60€ auf hundert Kilometer sind 24 €. Und das sind bei 9000 km im Jahr gut 2000€.

ja sind wie gesagt knapp 180 im Monat ^^

@Patricklu

Ups sorry, stimmt, du wolltest ja den monatlichen Unterhalt haben.

Was möchtest Du wissen?