Haus zu 50% geerbt und jetzt Ärger mit der Aufteilung der Haus- und Verbrauchskosten

5 Antworten

Es kann überhaupt nicht in Frage stehen, dass die Kosten des Hauses den Miteigentumsanteilen entsprechend zu tragen sind, sofern es a) keine davon abweichenden Vereinbarungen und b) keine Sonderkosten gibt, die nu,r aus welchenm Gründen auch immer, einen der Miteigentümer betreffen( z.B. spezielle Aufwendungen für die von diesem bewohnte Wohnung).. Wenn ihr Miteigentümer seine Kostenpflicht bestreitet, suchen sie einen Anwalt auf, der den Zahlungsunwilligen zunächst zur Zahlung auffordern und beii Erfolglosigkeit verklagen sollte.

Zahl nur noch die Hälfte, die Gläubiger werden sich schon melden. Wenn nichts passiert, kommt irgendwann der Kuckuckskleber und das Haus wird zwangsversteigert.

Wenn jedem 50 % des Hauses gehören, dann teilen sich die allgemeinen Kosten auch auf jeden zu 50 %. das heißt Müllabfuhr, Hausversicherungen, Reparaturkosten des Hauses, Kredite. Die Kosten in der bewohnten Wochnung (Elektro/Gas) trägt jeder Eigentümer für sich allein.

Ich würde in diesem Fall einen Anwalt aufsuchen und mich dort fachmännisch beraten lassen. Normalerweise, wie der gesunde Menschenverstand es einem sagt, muss jeder die Hälfte tragen und für Reparaturen müsste man eine Rücklage bilden. Vielleicht wäre es günstiger, wenn das Haus in Eigentumswohnungen aufgeteilt würde, dann ist jeder für seine Versicherung und alle anderen Kosten selbst zuständig. Es ist auf keinen Fall richtig, dass du die Kosten allein trägst. Am besten einen Anwalt einschalten. Auch würde ich sofort dafür sorgen, dass getrennte Zähler angebracht werden.

Ich würde an Deiner Stelle die Teilungsversteigerung betreiben.

Selbst wenn das Gebäude in zwei Eigentumswohnungen aufgeteilt würde, gäbe es in der Zukunft immer wieder Streit über die Zahlungen, durchzuführende Reparaturen etc. Bei einer 2-Wohnungs-WEG gibt es keine geeigneten Mehrheiten.

Bei der Versteigerung kannst Du entweder versuchen, das Haus selbst komplett zu ersteigern und den ungeliebten Miterben dann vor die Tür zu setzen oder Dir mit dem Erlös eine andere Wohnung kaufen.

Was möchtest Du wissen?