Ohne Bekannte, RL, etc. als minderjährige eigenes Pferd kaufen?

3 Antworten

also in meinem stall könnte ich jederzeit die einsteller bitten, mich zu beraten. es gibt aber auch ställe, da wird dann voll gehetzt, zb: "5000 soll der gaul kosten, mit DEM bockhuf? und guck mal wie der den hals trägt, also da würde ich allenfalls den schlachtpreis für geben" und so sachen - hauptsache man tut als habe man ahnung. es ist auch so, dass es meistens die einsteller brennend interessiert, was du bezahlt hast - eben um diese diskussion führen zu können. ich habe schon beides erlebt - zickenterror bis zum mobbing und friedefreudeeierkuchen. es kommt ganz auf den stall an. in großen ställen sind zwar mehr leute, die lästern könnten, aber man kann sich auch eher aus dem weg gehen. bei uns war es im schlimmsten fall so, dass wir eine art "dreiparteiensystem" im stall hatten...

Danke für die Antwort. Wusste nicht das das wirklich so abgehen kann in manchen Ställen :0

du kannst laut gesetz ein geschäft zu einem solch hohen preis wie ein pferd normalerweise kostet, nicht abschliessen. deine eltern könnten ohne angabe von gründen vom vorbesitzer die rücknahme des pferdes und das aushändigen des vollen kaufpreises verlangen.

google - geschäftsfähigkeit

du könntest es keine tierhalterhaftpflicht abschliessen.

google - versicherungsgesetz

wenn du minderjährig bist, bist du vor dem gesetz nicht voll haftfähig - einen vertrag mit dir, ohne dass ein erziehungsberechtigter für dich eintritt, nagelt sich kein stallbesitzer an die backe, der auch nur HALBWEGS bei verstand ist... im zweifelsfall steht ER dann nämlich gerade, falls was passiert.

du kannst normalerweise, wenn du minderjährig bist, im zweifelsfall nicht über die tötung oder die weiterbehandlung des pferdes im falle einer schweren krankheit oder im falle eines unfalls entscheiden. das muss jemand tun, der voll geschäftsfähig ist.

auch wenn dir deine eltern ein pferd schenken, gehört es auf dem papier zwar dir, aber du bist vor dem gesetzgeber nicht befugt, entscheidungen von erheblicher tragweite zu fällen. auch wenn deine eltern dir das zutrauen und DICH entscheiden lassen... läuft was schief, stehen SIE im zweifelsfall gerade.

Was hat das mit meiner Frage zu tun?

Bitte erst den Text lesen, aber trotzdem danke! :-)

@Heli10

Aus der Überschrift klingt es so, als würdest du gegen den Willen aller anderen dir ein Pferd kaufen - und darauf hat pony geantwortet. Deine Frage hat mit der Überschrift aber nicht wirklich was zu tun ;-)

@Aristella

Was hat das mit meiner Frage zu tun?

keine sorge. habe den text gelesen, BEVOR ich meine antwort geschrieben hab...

und habe es vorgezogen, die rechliche und tatsächlich mögliche seite zu beleuchten.

dein szenario ist derart unwahrscheinlich, dass es in der freien wildbahn faktisch nicht vorkommt...

ausreiten... zickenterror... rumlästern...

ist das wichtig? mir schien das nebensächlich. dafür sind die andern weder auf deine überschrift noch auf den ersten teil deiner frage eingegangen.

patt!!!

entweder machst du dein ding und fühlst dich mit und in der gemeinschaft wohl, oder du wechselst den stall. wo ist da das problem???

hast du dich mit der (fiktiven) besi deiner RB so zerstritten, dass sie dir nicht weiterhilft, dich nicht berät, wenn not am mann ist?

@ponyfliege

Ja, da habt ihr Recht!

Ich ich bekomme ja kein eigenes Pferd, aber danke für die Antwort! :-)

Also, wenn man ohne wirklich Pferdefreunde zu haben in einen fremden Stall kommen würde: Es kommt natürlich auf den Stall an. Gezicke gibts in kleinen und großen Ställen. Ich kenn einen Stall mit 10 Pferden, da wird man mit weniger als einem M-Hüpfer nicht mal angesehen, genauso kenn ich einen mit 60, da wird das verhunzteste Muli mit offenen Armen empfangen. Als Reiter kommt man meistens schnell ins Gespräch, und auch Ausreitkollegen finden sich schnell - man darf halt auch nicht auf den Mund gefallen sein, wenn man irgendwo neu ist, muss man Initiative zeigen. Das gilt aber nicht nur für den Pferdestall, sondern allgemein. Und glaub mir, es ist komplett egal wie alt man ist, die "Neuen" werden immer mal genau unter die Lupe genommen. Man hat mit der Zeit halt immer mehr Erfahrung, wie man darauf reagiert.

danke für die antwort!

Was möchtest Du wissen?