Neue Bank neues Konto gleich mit einem Dispo obwohl ich schon bei einer anderen Bank bin mit Dispo von -2500€?

11 Antworten

Ehrlich gesagt ist es schon eher so, dass der Dispo mit 2500 kein Pappenstiel ist bei einem Gehalt von 750 oder jetzt neu mit 1100 Euro Nettoeinkommen. Bei 750 Euro Einkommen ist eigentlich gar nichts da, um den Dispo zu tilgen. Ich schätze mal, der ausgereizte Dispo mit 2500 Euro ist wohl zum großen Teil durch die hohen Zinskosten entstanden. Unter http://www.onlinekredite.cc/dispositionskredit.html erfährst Du ein paar Hintergründe dazu und mögliche Auswege. Prinzipiell wäre es ratsam, die ganzen Verpflichtungen zusammenzufassen und als Ratenkredit zurückzuzahlen.

Sprich mit Deiner Volksbank und mache einen Kleinkredit aus den 2500 + 500 Euro. Laufzeit z.B. 24 Monate, Rate ca. 150,- Euro monatlich und überschaubar. Dispo ist für kurzfristige Lösungen gut, aber nicht auf Dauer.

Ich denke mal, dass wird schwierig. Dein Konto bei der VB erfahren sie aus der Schufa. Die wird grundsätzlich bei Kontoeröffnung gezogen. Das Du dort einen Dispo hast steht auch in der Schufa. Also spiel mit offenen Karten und frage einfach direkt bei der Kontoeröffnung nach einem Dispo von 500 Euro. Versuch es doch mal bei der Sparkasse (kleine Filiale). Mit denen habe ich hier sehr gute Erfahrungen gemacht.

Das andere brauchst Du nicht anzugeben, das wird automatisch "herausgefunden", weil Du ja eine SCHUFA-Auskunft erlaubst bei dem Antrag auf ein neues Konto.
Ich würde an Deiner Stelle lieber bei Deiner alten Bank einen Kleinkredit zu vernünftigen Konditionen aufnehmen, wenn das geht. Das ist einfach billiger als ein Dispo.

Ich habe bei der Consorsbank mir ein Konto mit einer kleinen Linie als Zweitbankverbindung eröffnen lassen. Nach einigen Monaten in denen ich das Konto nie überzogen und stets vereinbarungsgemäß geführt hatte, wurde mir plötzlich und ohne jegliche Vorankündigung die Linie gestrichen. Später erfuhr ich erst auf meine Anfrage hin, daß aufgrund fehlender Lohn- bzw. Gehaltseingange die Streichung der Linie erfolgt ist. Ich fand diese Vorgehensweise höchst unseriös. Zwar kann die Bank die Linie streichen, aber vorher muß mindestens eine Information erfolgen.

Also besser die Finger von der Consorsbank lassen, da ist man vor unliebsamen Überraschungen nicht sicher. Es ist nicht schön, wenn man an der Kasse bezahlen will und erfährt,daß es mit der Kreditkarte nicht klappt.

Was möchtest Du wissen?