Kredit bei Santander Bank als Schüler mit 2. Antragssteller

5 Antworten

Du bekommst keinen Kredit, auch nicht wenn dein Opa mit unterschreibt. Weil, die Bank würde das Geld nicht zurückbekommen wenn du dich weigerst zu zahlen. Denn, wenn die jemanden einen Kredit geben der kein eigenes Einkommen bezieht ist das fahrlässig. (Bafög ist nicht pfändbar). Wovon könntest du es zurückzahlen? Dieses müssten sie sich vom Gericht vorhalten lassen. Das ist so wie bei einer Hausfrau, sie kann auch nicht bürgen. Wovon sollte sie es zurückzahlen.

Besser ist es, dein Opa leiht dir das Geld und du gibst es ihm zurück. Er würde auch einen günstigeren Zinssatz bekommen, als du ihn bekommen würdest (wenn du einen Kredit bekommst). Viel Erfolg

Ist es denn nicht so,dass für den Fall dass ich nicht zahle er dann einspringen müsste wenn er 2. Antragssteller ist? Somit hat die Bank doch kein wirkliches Risiko,da er ja liquide ist (er hat auch eine Immobilie (Eigentumswohnung) als Sicherheit,also an seiner Kreditwürdigkeit gibt es keine Zweifel) oder?

@Keviin1993

ja, aber wenn er vor Gericht ziehen würde (mit der Klage wie man dir einen Kredit gibt obwohl du kein Einkommen etc hast), dann muss das Gericht dieser Klage recht geben und die Bank bekommt kein Geld wieder. Um dem aus den Weg zu gehen, bekommen Menschen die kein Einkommen haben auch keinen Kredit.

Das ist auch nicht böse gemeint von mir, nur wie die Entscheidung der Bank ist.

@Heidrun1962a

Aber genau aus diesem Grund gibt es doch einen 2. Antragssteller,weil der 1. Antragssteller nicht genügen Bonität aufweist um den Kredit allein zu bekommen,was ist sonst der Sinn eines 2. Antragsstellers (was ja nicht gerade wenig verbreitet ist als Option)?

@Keviin1993

Nochmal, wenn die Bank jemanden der von vornherein keinen Kredit kriegen würden einen Kredit gibt, kann sie das Geld nicht einklagen, wenn der Bürge gleich sein Veto einlegt (wußte gar nicht, dass der gar kein Geld hat, schon soooo viele Schulden...- da war ja von vorn herein klar dass ich als Bürge zahlen muss...) Dann bekommt die Bank ihr Geld nicht zurück. Aus diesem Grund geben seriöse Banken da keinen Kredit, sondern sagen, der Opa soll gleich den Kredit aufnehmen (kann der Enkel ja zurückzahlen). Wie das dann im Innenverhältnis ist, ist für sie unwichtig.

Bürgschaft/zweiter Antragsteller ist immer dann gegeben, wenn beide auch ein Einkommen haben. Das ist bei dir nicht gegeben. Du hast nichts (noch nicht, ist schon klar Schüler/Student).

Hi!

Die Santander Bank wird dir definitiv keinen Kredit geben. Bei der Kreditvergabe kommt es nicht darauf an ob dein Opa schon lange Kunde bei denen ist und wie viel Dispo er hat. Ich bin seit 2 Jahren Kunde bei der Postbank und habe 3000 Euro Dispo, nur mal als Vergleich.

Es kommt darauf an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist das du den Kredit auch zurückbezahlen kannst. Eine Bank möchte schließlich Geld verdienen. Wenn du nicht zahlen kannst und man bei dir nichts pfänden kann, dann bekommst du auch keinen Kredit! Ich würde mein Leben nicht mit Schulden beginnen. Spar dir lieber was. Viele sind vor dir schon gerade wegen solchen Krediten kaputt gegangen.

Und ich würde deinen Opa nicht als Bürgen benutzen. Allgemein würde ich niemals Verwandte als Bürgen benutzen. Es heißt nicht umsonst "den Bürgen würgen". Ein Bürge kommt nur mittels eigenem Insolvenzverfahrens aus seiner Bürgschaftsverpflichtung. Das möchtest du niemandem in deiner Familie antun!

Frag lieber in deiner Familie, frag deinen Opa ob er dir einen Kredit geben kann. Leih dir dein Geld bei Verwandten zusammen. Das ist immer noch besser als bei einer gesichtslosen Bank die ohne Gnade gegen dich zwangsvollstreckt wenn du in Zahlungsschwierigkeiten kommst.

Vielleicht sollte man mal etwas Logik ins Spiel bringen.

Wenn Dein Opa nicht in der Lage ist, Dir die 2000 Euro selbst zu leihen, ist er für die Bank als Bürge eh nichts wert. Wenn er dazu in der Lage ist, sollte das die erste Wahl sein.

Sei mir nicht böse, aber wenn ich mir die Sichtweise der Bank zu eigen mache, muss ich dabei irgendeine Art vom Mauschelei vermuten. Es ist ein Haufen Verwaltungsaufwand, der bei so einer Kreditsumme fast nichts einbringt.

Ich denke wenn dein Opa mit unterschreibt ( und zwar als selbstschuldnerischer Bürge) wirst du den Kredit bekommen. Allerdings sehe ich nicht wo der Vorteil ist? Vielleicht kann dein Opa selbst den Kredit aufnhemen und dir zur Verfügung stellen, du zahlst an deinen Opa und fertig

Hat er dann nicht den Nachteil,dass es dann in seine SCHUFA eingetragen wird und er selbst es dann schwerer hätte einen Kredit zu bekommen sollte er mal selbst einen brauchen? Die Aussicht dass er mal einen bräuchte ist zwar sehr gering,aber ich möchte eben nicht dass er selbst einen Nachteil daraus zieht

@Keviin1993

Er wird doch immer einen Nachteil daraus ziehen wenn du deinen Kredit nicht bedienen kannst, egal bei wem du die kohle geliehen hast

er mag zwar eine feste rente bekommen und hat als treuer kunde einen dispo von de rbank den er nutzen kann.

allerdings ist ein rentner ein risiko kunde, er kann jederzeit sterben.

von daher wäre es günstiger, wenn dein opa dir geld leiht

Was möchtest Du wissen?