Darf ich in einer Mietwohnung die Heizung entlüften?

5 Antworten

Nee, kannste machen. Schau aber danach im Keller nach, dass da auch wieder Wasser aufgefüllt wird. Das sieht man an der Uhr und da gibts auch nen Hahn, den man einfach aufdreht, wartet bis der Zeiger am Roten ist und wieder zu. - Aber denke dran, du mußt ALLE Ventile öffnen, ehe du anfängst zu entlüften. - Frag doch mal deinen Vermieter, ob der das machen kann, denn am besten ist, wenn im GANZEN Haus die Ventile offen sind, dann geht die Luft auch vollständig aus der Leitung.

Ich würde den Vermieter informieren und sofortige Behebug dieses Mangels auffordern. Legt der Mieter selbst Hand an, so haftet er auch für Schadensersatz für dieses fremde Eigentum, nämlich das des Vermieters.

Der bekommt seine Miete für eine mangelfreie Wohnung, die er für die gesamte Mietdauer sicherzustellen (vorzuhalten) hat. Er kann hier auftretende Mängel freilich nicht riechen. Dazu hat der Mieter Mitteilungspflichten, insbesondere dann, wenn durch ein Zuwarten größerer Schaden erwachsen könnte.

Übrigens hat der Mieter neben dem Recht auf mangelfreie Wohnung dann auch jenes der Miertminderung, wenn und solange er einen Mangel hinzunehmen (zu erdulden) hat. Er darf und sollte davon Gebrauch machen, weil es den Vermieter beflügelt, den Mangel abzustellen. Und der Minderungsanspruch ist vom Vermieter nicht zu erbitten, er ist ihm zu erklären und geltend zu machen.

das kannst du zwar selbst machen, aber um das Problem zu lösen solltest du den Hausmeister kontakten, damit er wenn du entlüftest wieder den Wasserdruck herstellt.

Eigentlich sollte so eine Aktion einmal im Jahr gemeinsam von allen Mietern unter Einbeziehung des Hausmeisters vor Beginn der Heizperiode gestartet werden.

Klar kannst du machen, das schadet niemanden und merkt auch keiner, du brauchst allerdings einen speziellen Schlüssel dazu. Sonst frag den Hausmeister oder Vermieter.

Was für Unannehmlichkeiten sollten denn den anderen Mietern entstehen?

Besorg dir im Baumarkt einen Entlüftungsschlüssel (kleiner Vierkantschlüssel, kostet paar Cent, gibts manchmal sogar umsonst). Frag einen Mitarbeiter dort danach. Das dürfte die eigentliche Schwierigkeit daran sein, denn Baumarkt-Mitarbeiter sind sehr scheu und flüchten gern bei Annäherung von Kunden.

Wenn du das Schlüsselchen hast, dreh damit das passende Schräubchen am (voll aufgedrehten) Heizkörper auf. Halte ein Glas o.ä. drunter. Es kommt erst Luft raus, dann ein Luft-Wasser-Gemisch, das sehr schmuddlig aussieht. Wenn endlich nur noch Wasser kommt, dreh die Schraube mit dem Schlüssel wieder fest zu. Fertig.

Wenn der Nachbar ähnliche Probleme hat, leih ihm dein Schlüsselchen. (Oder hol gleich ein paar mehr).

Wenn es trotz Entlüften immer noch gluckert, oder wenn die Heizung nicht warm wird, muss in der ganzen Heizanlage Wasser aufgefüllt werden. (Vermieter, Hausmeister).

Die Luft in der Heizung wandert im Haus gerne nach oben. D.h. die höheren Stockwerke haben mehr Probleme damit als die unteren. Auch wenn du deine Heizung nicht entlüftest, die Luftblase würde auch so irgendwann oben ankommen.

Was möchtest Du wissen?