Zahlt eine Haftpflichtversicherung bei mutwilliger Sachbeschädigung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kommt hierbei auch auf den einzelnen Fall an. War der Täter betrunken oder nicht zurechnungsfähig wird die private Haftpflicht nicht zahlen! Es muss da eine Anzeige folgen und der Verursacher wird aus eigener Tasche zahlen müssen - was aber letztendlich das Gericht entscheiden wird.

versicherung zahlt bei vorsatz nicht , aber hat der geschädigte einen super haftpflicht tarif der forderungsausfall beinhaltet, gibt es einige wenige gesellschaften die sogar die vorsatztaten mit einschliessen im bereich des forderungsausfalls. ist aber nur als schutz für den geschädigten gedacht diese leistung und nicht zur entlastung von "tätern".

Leider ist das ausgeschlossen. Es wäre besser wenn die Versicherung erst mal einspringen müsste und sich dann das Geld vom Versicherten zurückholt.
Nur leider...

Also ich meine, die Haftpflichtversicherung wird nicht zahlen, da diese Tat ja vorsätzlich war und da ist die Versicherung raus, denke zumindest, daß ich meinen Versicherungsbedingungen das so gelesen habe.

In einem solchen Fall zahlt im Übrigen auch keine Rechtschutzversicherung.

Die Versicherung zahlt nicht. Anders wäre es auch ein Witz.

Geht es hier um die Haftpflicht des Schädigers oder des Geschädigten?

Was möchtest Du wissen?