Schrank runtergefallen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Falls "den" deinen neuen Schrank meint, den du versuchsweise derart an deiner Wand aufhängen wolltest und "Tototalschaden" den des Schrankes, fällt dieser Eigenschaden natürlich dir zu.

Deine PHV leistet nur für Schäden, die ein anderer Geschädigter denn dein gekränkter Heimwerkerstolz ersetzt verlangt :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geiz ist geil!

Hättest Du mit dem Aufhängen den Lieferanten beauftragt, dann würde jetzt der Schrank ordnungsgemäß an der vorgesehenen Stelle hängen. Aber überschätztes handwerkliches Können haben Dich an Deine Grenzen gebracht und den Schaden hast Du nun auch selbst zu tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tinkervanny 21.02.2013, 19:26

Wenn man nichts vernünftiges zu sagen hat einfach mal nichts sagen

1
Candlejack 22.02.2013, 12:15
@Tinkervanny

@Snooopy: Grundsätzlich zwar richtig, aber in nicht netten Worten. Ich besorg mir auch nicht für jeden Schrank den Monteur des Lieferanten, dafür ist es aber auch meine Schuld, wenn was kaputt geht (bisher nur einmal und kein Schrank)

0

Deine Haftpflicht ist für Schäden da, die DU Dritten zufügst. Du hast Deinen eigenen Schrank kaputt gemacht (Eigenschaden) - keiner bezahlt. Du hast dabei den Boden des Vermieters ruiniert - Haftpflicht, Bereich Mietsachschäden.

Eigene Dussligkeit (nicht im Sinne von Dummheit, sondern Mißgeschick) im Sinne von "aus der Hand rutschen" ist nach wie vor nicht versicherbar ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man sich doch mit reiner Logik erklären... Wenn deine Versicherung das zahlen würde, dann würde ich ab jetzt jedes Mal wenn mir etwas nicht mehr gefällt und ich was neues will das Ding nehmen und so lange fallen lassen, bis die Versicherung es mir ersetzt...? Unwahrscheinlich oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Schaden zahlt kein Versicherung. sollte aber der Schrank den Fliesen- oder Parkettboden zerstört haben, dann zahlt deine Privathaftpflichtversicherung den Boden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja,

für diesen Schaden kommt keine Deiner Versicherungen auf.

Ausnahme: Die Wohung ist gemietet, der Boden wurde beschädigt und Ihr habt Mietsachschäden in der Eurer Versicherung eingeschlossen. Die leistet aber auch dann nur für die Macken im Boden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenschäden sind natürlich nicht versichert.

Leider bieten die Versicherer als Zusatzleistung nur Glas-, aber keinen Holzbruch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch nicht!

Es sei denn die Kante des Schrankes hätte eine Macke in das teure Parkett deines Vermieters gehauen, dann wäre die Bodenbelagsreparaturfirma bezahlt worden. Eine Haftpflicht ist immer nur für Drittschäden da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?